FBK-Bündnisse für Bildung

 

 

 

 

 

 

 

Im Ergebnis einer jeden einjährigen Autorenpatenschaft entsteht ein von den

teilnehmenden Kindern und Jugendlichen mit Autorenhilfe geschriebenes Buch, das

jeweils im Mitteldeutschen Verlag erscheint. Hier die geplanten Termine und Orte der

Buch-Premieren im Jahr 2016

 

Land                           Premieren-Termin                   Premieren-Ort                                   

Brandenburg               14.12., 16.00 Uhr                   Gemeindebibliothek

                                                                                  Dorfstraße 22

                                                                                  15738 Zeuthen

 

Bremen                       21.09, 17.00 Uhr                    Deutsches Auswandererhaus

                                                                                  Columbusstraße 65

                                                                                  27568 Bremerhaven

 

Mecklenburg-Vorp.       23.11., 16.00 Uhr                   Grundschule Mitte

                                                                                  Katharinenstr. 1

                                                                                  17033 Neubrandenburg

 

Niedersachsen              09.12., 15.00 Uhr?                 IGS Göttingen?

                                                                                  Schulweg 22

                                                                                  37083 Göttingen

 

Nordrhein-Westf.         08.12, 16.00 Uhr                    Emschergenossenschaft

                                                                                  Kronprinzenstraße 24

                                                                                  45128 Esssen

 

Sachsen                      18.11., 14.00 Uhr                   Stadtbibliothek

                                                                                  Klosterstraße 5

                                                                                  09456 Annaberg-Buchholz

 

Schleswig-Holstein       14.12., 8.15 Uhr                     Grundschule Wiesenfeld

                                                                                  Danziger Str. 40

                                                                                  21509 Glinde

 

 

 

 

 

 

    Impressionen von der "Autorenpatenschafts-Veranstaltung" auf der  Leipziger Buchmesse 2015

 

 

 

 

 

 

 Bitte Seite anklicken !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Autorenpatenschaften – Literatur lesen und schreiben mit Profi

auf der Leipziger Buchmesse:

 

12. März 2015 | 11:30 – 12:30 Uhr

Forum Kinder-Jugend-Bildung, Halle 2, Stand A401/B400

 

 

Mitwirkende: Dr. Catrin Hannken (BMBF), Jürgen Jankofsky und Malte Blümke (FBK), Roman Pliske (Mitteldeutscher Verlag), Thilo Reffert Autorenpate - Brandenburg, Christina Seidel - Autorenpatin Sachsen-Anhalt u.a.

Veranstalter: Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V. (FBK)

Beschreibung:

„Bündnisse für Bildung – Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) - Podiumsdiskussion mit Autoren (Paten), Kindern und Jugendlichen, die an den FBK-Schreibwerkstätten teilgenommen haben und teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 "Vertragsunterzeichnung für das neue Autorenpatenschafts-Bündnis" in Trier im Dezember 2014"

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressionen von unserer "Bündnis-Präsentation" auf der Leipziger Buchmesse.

 

 

 

#33: Autorenpatenschaften – Literatur lesen und schreiben mit Profis

18.08.2014

 

 

 

 

Die Autorenpatin und Illustratorin Gisela Kalow entwickelt mit den Kindern des Trierer Bildungsbündnisses "Kultur macht stark" eine phantastische Bilderbuchgeschichte, Foto: Malte Blümke

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ Angebote der kulturellen Bildung. Die Initiative „Autorenpatenschaften – Literatur lesen und schreiben mit Profis“ der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V. (FBK) ist Teil dieses Programms und begründet deutschlandweit Bildungsbündnisse speziell im Bereich der Leseförderung.

Professionelle Kinder- und Jugendbuchautoren führen acht- bis 18-Jährige an das Lesen und Schreiben literarischer Texte heran. Die Kinder und Jugendlichen entdecken mit Hilfe von professionell Schreibenden neue Ausdrucksformen und können sich damit neue Erfahrungshorizonte erschließen. Bei Autorenbegegnungen und in Schreibwerkstätten entwickeln die Teilnehmer/-innen eigene Texte, welche in einem intensiven Entstehungs- und Wandlungsprozess entworfen, diskutiert, bearbeitet und vorgestellt werden. Durch das Projekt soll die Lese- und Schreibkompetenz und auch die persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen gestärkt werden.

Am Ende jeder Autorenpatenschaft, die in der Regel ein Jahr dauert, gibt eine Publikation mit literarischen Texten, Fotos, Presseartikeln und auswertenden Kommentierungen Einblicke in das jeweilige, gemeinsame Projektjahr – nicht zuletzt, um zur Weiterführung und Nachahmung anzuregen.

Der Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V. führt mit seinen Landesverbänden in den Jahren 2013 bis 2017 insgesamt 30 Bildungsbündnisse vor Ort durch. Die Autorenpatenschaften werden von sehr erfahrenen Kinder- und Jugendbuchautoren des Friedrich-Bödecker-Kreises und Bildungs-, Kultur- und Jugendeinrichtungen im Rahmen von Bildungsbündnissen in allen Regionen Deutschlands realisiert.

Bei allen Bündnissen werden die Kinder- und Jugendlichen durch Angebote der Lese- und Schreibförderung stark gemacht, sie sollen ihre eigene kreative Energie entdecken, entwickeln und entfalten und schöpferisch umsetzen. Auf welchen Wegen und mit welchen Methoden dieses Ziel erreicht wird, ist den Bündnissen vor Ort freigestellt. Eine erste Zwischenbilanz nach einem Jahr Projektarbeit zeigt, dass die Bündnisse vor Ort sehr vielfältige Wege gefunden haben, um die kulturelle Bildung der Kinder und Jugendlichen zu stärken.

Bildungsbündnisse der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V.

  • Mit der Autorenpatin Margret Steenfatt entwickelten die 16- bis 18-jährigen Jugendlichen von dem Bildungsbündnis Kellinghusen in Schleswig-Holstein nach dem Jugendbuch „Auf immer und ewig“ zum Thema „Freundschaft im Nationalsozialismus“ ein Theaterstück und brachten es erfolgreich auf die Bühne. Zusätzlich wurden in Schreibwerkstätten mit der Autorenpatin Zeitzeugen befragt und Gedichte, Geschichten und Sachtexte zum Thema geschrieben.
  • „Das Innere der Glaskugel oder Tröstende Umarmung des Windes“ nennt Autorenpate Landolf Scherzer durchaus programmatisch die Buchveröffentlichung der Briefe an den Weihnachtsmann und die daraus entstandenen Geschichten der sieben Heimkinder aus dem thüringischen Benshausen. In den Wünschen der Kinder und in ihren Geschichten spiegeln sich oft auch ihre Ängste, Hoffnungen und traumatischen Kindheitserlebnisse. Sie brauchten unbedingt die Nähe, das Vertrauen und Verstehen durch den Patenautor, um aus den Schreibwerkstätten gestärkt hervorzugehen.
  • Den Kindern der „Kinderwohnung Sonnenblume e.V.“ in Bremerhaven wurde unter dem Rahmenthema „Meine Träume und meine Welt“ durch die Patenautoren Ingo Cesaro, Thomas Fuchs, Dirk Walbrecker, Lutz van Dijk und die Patenautorin Annelies Schwarz mit Autorenbegegnungen und Schreib- und Druckwerkstätten ein Zugang zur Welt der Bücher, des Lesens und des Reflektierens und des eigenen Schreibens eröffnet. Die Kinder aus der Kinderwohnung Sonnenblume haben bei dem Bündnisprojekt sehr aufgeschlossen und eifrig, mit großer Lust und Freude mitgemacht, ihr Interesse am Lesen, an Büchern, am Formulieren von Gedanken und am Schreiben von eigenen Texten wurde geweckt und vertieft. Die Kinder haben gerne mitgemacht und wollen auch zukünftig immer wieder Autoren bei sich zu Gast haben.
  • Die Großstadt Hamburg als Impulsgeber für das Schreiben diente den Autorenpaten Harald Tondern, Michael Müller und Eduardo Macedo dazu, Schreibblockaden bei Jugendlichen abzubauen und Schreiben als Chance zu begreifen, indem Ereignisse genutzt werden, die das Großstadtleben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Schreibworkshops zugespielt hat. Das Hamburger Schauspielhaus und die Hamburger Kunsthalle sind zusätzliche wichtige Impulsgeber für das kreative Schreiben.
  • Von Wort-Schatz-Gräbern und Schreib-Lust-Findern handelte die einjährige Schreibwerkstatt der Patenautorin Sylvia Eggert in der Stadtbibliothek Döbeln in Sachsen, an der achtzehn Kinder der dortigen Schlossbergschule für lernschwache Schüler teilgenommen haben. Die Werkstattteilnehmer erlebten das Schreiben als Abenteuer, sie entdeckten dabei auf unterschiedlichen Wegen, mal herausfordernd-steinig, mal aufregend-spannend, mal fantasievoll-träumerisch, Schätze in sich selbst, in Menschen und in der Welt um sich herum.
  • Das Bildungsbündnis „Der verrückte Zirkus“ war ein Jahr lang zu Gast im Kinderhort „Bäumchen“ im Stadtteil Silberhöhe in Halle/Sachsen-Anhalt. Der Patenautor Andre Schinkel wurde unterstützt und begleitet von weiteren Autoren: der amtierenden Stadtschreiberin von Halle, Juliane Blech, Konrad Potthoff, Danilo Pockrandt sowie der Künstlerin Heike Lichtenberg. Die Silberhöhe ist im Zuge der Wende in eine Randlage geraten, die ihr und ihrem Image zu schaffen macht. Deshalb möchte das hallische Bildungsbündnis den Kindern, die dort leben, dieselbe kreative Entfaltung ermöglichen, wie sie jedem Kind in Deutschland und darüber hinaus zustehen soll und muss.
  • Im Zentrum des Trierer Bildungsbündnisses steht der Jugendtreff Ehrang-Quint e.V., der durch ein Netzwerk von schulischen und außerschulischen Einrichtungen unterstützt wird. In kreativen literarischen Medienworkshops gelingt es dem Hauptpatenautor Manfred Theisen durch Bild- und Filmanregungen die Lebensgefühle und Erlebnisse der Kinder und Jugendlichen in eigene anspruchsvolle Gedichte und Geschichten umzusetzen. Ibrahima Ibo, Gisela Kalow, Tilman Röhrig und Stefan Gemmel setzen mit Ihren Schreibwerkstätten eigene Akzente, die vom afrikanischen Märchen über Bilderbücher zu Geistergeschichten und Sagen und Erzählungen aus der Heimat der Kinder und Jugendlichen reichen.

Die exemplarisch ausgewählten und kurz dargestellten Bündnisprojekte zeigen, dass die an dem Bündnis-Projekt beteiligten Kinder und Jugendlichen immer wieder professionell und erfolgreich dazu angeleitet werden, eigene Texte zu schreiben, sei es zu persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen oder zu aktuellen gesellschaftlichen Themen. Kreative Ideen werden zu literarischen Kunstwerken.

Die Autoren-Patenschaften werden mit zahlreichen Schreibwerkstätten und Autorenbegegnungen durchgeführt. Zwischen den Autorentreffen sorgen das Internet und die Bücherkisten mit den Büchern der beteiligten Autorinnen und Autoren dafür, dass die Kontakte der Kinder und Jugendlichen mit den Patenautor/innen nicht verloren gehen.

Die Bündnisse für Bildung werden in den Bundesländern durch die Landesverbände der Friedrich-Bödecker-Kreise betreut. Zwischen den Bündnispartnern auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene hat sich ein intensives Netzwerk gebildet, das sicherlich zu neuen Ideen und Projekten der Zusammenarbeit führen wird.

Eine ausführliche Darstellung der einzelnen Autorenpatenschaften finden Sie hier

Von Malte Blümke und Jürgen Jankofsky

 

 

Der Patenautor Tilman Röhrig spielt mit den Kindern des Trierer Bildungsbündnisses die Schulszene aus seinem autobiografischen Roman „Thoms Bericht“

 

Top