Stadtgeschichten – Schrecklich schönes Aachen

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Stadtgeschichten - Schrecklich schönes Aachen
  • Bündnispartner 1: Kulturbetrieb der Stadt Aachen, Leitung Museumsdienst (E 49/9), Johannes Paul II.-Str. 1, 52062 Aachen
  • Bündnispartner 2: Stadtbibliothek Aachen, Couvenstraße 15, 52062 Aachen
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis NRW e.V., Wülfrather Str. 2, 42579 Heiligenhaus
  • Autorenpatin: Sabine Blazy kann auf zahlreiche Veröffentlichungen für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 13 Jahren verweisen. Sie führt seit vielen Jahren Lesungen durch und leitet Schreib- und Erzählwerkstätten in Schulen und Bibliotheken für Kinder und Jugendliche v. a. der 3. – 7. Klassen sowie für Erwachsene, Migranten und Senioren auch in Zusammenarbeit mit Museen und Vereinen. Sie hat in Werkstätten mit Kindern und Jugendlichen bereits mehrere Buchprojekte realisiert, u. a. mit dem FBK und dem Literaturbüro NRW/Schreibland NRW. Sie ist zurzeit als Mentorin am Bödecker-Stipendium NRW beteiligt und verfolgt als Autorin und Pädagogische Kunsttherapeutin (Katholische Hochschule NRW) zudem das Ziel, Literatur und Kunst in ihren Projekten enger zu verbinden.
  • Zeitraum: 01.01.2022 - 31.12.2022
  • Format: Modul 1 (ganzjährig)
  • Ort: Aachen
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 331


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Autorenpatenschaft Nr. 331 Folgt

Cover der Autorenpatenschaft Nr. 331 Folgt

 

Projektbeschreibung

In „Stadtgeschichten – schrecklich schönes Aachen“ sind die Kinder eingeladen, Geschichten über ihre Stadt zu schreiben, Geschichten, die in ihrer Stadt, in ihrem Viertel spielen. Das können Krimis sein, angelehnt an die vielfältigen Sagen und Legenden der Stadt aber auch fantastische bzw. märchenhafte Erzählungen oder Gedichte aber auch Berichte. Thema sind auch die weniger schönen Seiten der Stadt, Armut, Obdachlosigkeit, Orte, die Angst machen oder die verändert werden könnten. Die Kinder sollen sich schreibend mit dem beschäftigen, was ihnen auffällt, was sie umtreibt, worüber sie nachdenken in ihrem nahen Umfeld.
Über die ersten Lesungen wird den Kindern das Projekt vorgestellt und sie sind aufgefordert, ihre eigenen Wünsche zu formulieren. In den Werkstätten beschäftigen wir uns zunächst mit den Grundlagen des Schreibens und Gesprächen über das Thema, ehe die Autor:innen sich schreibend den Geschichten der Stadt nähern. Es wird eine Führung geben im Stadtmuseum Centre Charlemagne und der Bibliothek, die über ein interessantes Kellergewölbe verfügt. Im weiteren Verlauf des Projekts sollen auch eine Theaterpädagogin hinzugezogen werden, ein Musiker, ein Illustrator und eine Buchbinderin.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 331


Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.