„Wörterwuselwelten“ – Kinder schreiben und illustrieren ein eigenes Bilderbuch

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: „Wörterwuselwelten“ – Kinder schreiben und illustrieren ein eigenes Bilderbuch
  • Bündnispartner 1: Diakonisches Werk Altholstein GmbH OGTS und Schulkindbetreuung an der GGS Einfeld, Dorfstraße 21, 24536 Neumünster
  • Bündnispartner 2: Stadtteilbücherei Einfeld, Dorfstraße 21, 24536 Neumünster
  • Bündnispartner 3: GGS Einfeld, Dorfstraße 21, 24536 Neumünster 
  • Bündnispartner 4: Friedrich-Bödecker-Kreis in Schleswig-Holstein e.V., Raiffeisenstraße 4, 24768 Rendsburg
  • Autorenpatin: Ann Cathrin Raab arbeitet seit ihrem Diplom im Fach Illustration (HAW Hamburg 2007) freiberuflich als Illustratorin und Grafikerin und ist Autorin vieler ihrer Bilder- und Kinderbücher. Diese haben mehrfach Auszeichnungen erhalten. Frau Raab hält Lesungen und leitet Workshops und Malkurse, u. a. bis 2011 in der Malschule Neumünster e. V. und von 2017 bis zur Schließung 2020 in der Malschule im Gerisch-Park Neumünster.
  • Zeitraum: 12.09.2022 – 31.10.2022
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Neumünster
  • Bundesland: Schleswig-Holstein
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 368


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes findet ihr weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Insgesamt handelt es sich um ein prozessorientiertes Projekt, dessen Verlauf maßgeblich durch die Kinder und ihre Ideen beeinflusst wird.
Zu Beginn des Projektes stehen natürlich die Gruppenfindung, sowie die Besprechung des Ablaufs des Projekts. Außerdem ist es wichtig, mit den Kindern zu erarbeiten, wie ein Buch entsteht, was es dafür braucht, wie man ein solches erarbeitet etc., um eine gemeinsame Grundlage zu schaffen.
In der nächsten Phase werden verschiedene Schreibideen entwickelt und probiert (Wortspiele, verschiedene Gedichtformen, Wortschlangen) und auch schon erste Figuren auf’s Papier gebracht.
Im Anschluss daran findet ein Besuch in der Bücherei statt. Hier können die Kinder nun durch das Ansehen verschiedener Bilderbücher selber überlegen, in welcher Beziehung Text und Bild bei ihrem eigenen Werk stehen können. Danach wird bereits Entstandenes gesichtet, überarbeitet, sortiert, Neues erdacht und skizziert. Es wird gemeinsam besprochen, ob ein gemeinsames Buchkonzept entwickelt oder die Kinder jeweils eigene Bücher konzipieren, und ein oder entsprechend jeweils mehrere Manuskripte erarbeitet.
In diesem Zusammenhang werden Fragen u. a. zum Aufbau eines Buches, zu formalen Vorgaben, zum Layout und zur Textgestaltung geklärt. Auch ob die Kinder handschriftlich oder am Computer arbeiten, wird sich in dieser Phase entscheiden. Als nächster Schritt erfolgt die Reinzeichnung, also die Fertigstellung der Doppelseiten mit Text und Bild. Zuletzt erarbeitet die Gruppe die Art der Präsentation der entstandenen Arbeiten für die Abschlussveranstaltung, welche zudem auch eine „professionelle“ Lesung beinhalten wird, für die allein und in Teams geübt wird.
Die Abschlussveranstaltung mit Präsentation des fertigen Werks / der fertigen Werke und einer Lesung durch die Teilnehmenden findet möglichst zeitnah nach Ablauf der Projektstunden in der Stadtteilbücherei statt.

 

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 368

Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.