Meine Welt im Wandel

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Meine Welt im Wandel
  • Bündnispartner 1: Albrecht-Altdorfer-Gymnasium Regensburg, Albrecht-Altdorfer-Gymnasium, Minoritenweg 33, 93047 Regensburg
  • Bündnispartner 2: Stadtbücherei Regensburg, Amt für Weiterbildung - Abteilung Stadtbücherei, Dr.-Gessler-Str. 47, 93051 Regensburg
  • Bündnispartner 3: Friedrich Bödecker Kreis in Bayern e.V., Postfach 1317, 85423 Erding
  • Autorenpatin: Gerda Stauner ist 1973 in der Oberpfalz geboren und lebt seit 1999 in Regensburg, ist verheiratet und hat einen Sohn. Nach dem Abitur studierte sie in Rosenheim Betriebswirtschaft. Zeitgleich mit ihrem Umzug nach Regensburg eröffnete sie das Themenhotel „Künstlerhaus“. Ihr erster Roman Grasmond erscheint 2016 im SüdOst Verlag. Darin setzt sich die Autorin mit den Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs auf die Menschen in der Oberpfalz auseinander. Ihre Texte beschäftigen sich mit den Themen Heimat, Identität und Vertreibung und lassen die jüngere Vergangenheit der Oberpfalz bildhaft wieder aufleben. Die Figuren für ihren zweiten Roman Sauforst - Vom Suchen und Finden der Heimat entstanden in Anlehnung an ihren eigenen Familienstammbaum. Wolfsgrund - Eine Spurensuche erscheint im März 2019 und bildet den Abschluss der Trilogie um die Familie Beerbauer.
    Gerda Stauner ist erfolgreich mit unterschiedlichen Leseformaten an Schulen, Bibliotheken und bei Kulturveranstaltungen unterwegs. Sie gibt ihr Wissen in Schreibkursen weiter und engagiert sich in der Lese- und Schreibförderung für Kinder und Jugendliche.
    2018 vergibt die Stadt Regensburg den Kulturförderpreis an Gerda Stauner für ihr literarisches Schaffen und ihr kulturelles Engagement.
  • Zeitraum: 01.01.2021 - 30.06.2021
  • Format: Modul 2 (halbjährig)
  • Ort: Regensburg
  • Bundesland: Bayern
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 294


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Download des Buchs (PDF)

Autorenpatenschaft Nr. 294

Cover der Autorenpatenschaft Nr. 294

 

Projektbeschreibung

Seit März 2020 hat sich unsere Welt und unser Zusammenleben gravierend verändert. Gerade für Kinder und Jugendliche waren die Einschnitte im Alltagsleben mit Homeschooling und Kontaktbeschränkungen besonders intensiv und oft schwer zu verarbeiten. Die Schreibwerkstatt zum Thema „Meine Welt im Wandel“ setzt genau an diesem Punkt an und gibt den Teilnehmer*innen die Möglichkeit, ihre Erfahrungen aufzuschreiben, zu reflektieren und die Situation von einem anderen Standpunkt zu betrachten. Während der sechsmonatigen Projektzeit werden autobiografische Text von Menschen besprochen, die es geschafft haben, aus einer Krisensituation gestärkt hervorzugehen. Da ist z.B. die neunzigjährige Zilli, die nach mehr als sieben Jahrzehnten des Schweigens ihre Geschichte als deutsche Sinteza im Dritten Reich erstmals erzählt oder die junge Deborah, die mit ihrem Kind aus einer ultraorthodoxen Gemeinde von New York nach Deutschland flieht.
Angeregt durch diese Beispiele entstehen im Projektverlauf eigene Texte der Teilnehmer*innen. Die Schriftstellerin Gerda Stauner begleitet die Jugendlichen während der sechsmonatigen Schreibwerkstatt, gibt hilfreiche Tipps und steht unterstützend und motivierend zur Seite. Dabei hat sie stets Winston Churchills Worte im Ohr: „Lass niemals eine Krise ungenutzt verstreichen."

 

Bilder

Fotos: Gerda Stauner

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 294


Liebe interessierte Besucher*innen, die Teilnehmerinnen des Projektes haben fleißig weitergeschrieben. Nicht nur in dem entstandenen Buch, sondern auch auf der Website der Stadtbücherei Regensburg können Sie die Texte nachlesen!

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.