Wortwerkstatt mit dem Wortgeheuer – Schreibworkshop für Grundschulkinder

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Wortwerkstatt mit dem Wortgeheuer - Schreibworkshop für Grundschulkinder
  • Bündnispartner 1: Grundschule Hohenpfahl, Affeckinger Straße 2, 93309 Kelheim
  • Bündnispartner 2: Stadtbücherei Kelheim, Alleestraße 21, 93309 Kelheim
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis in Bayern e.V., Postfach 13 17, 85423 Erding
  • Autorenpatin: Eva Honold war Redakteurin der Süddeutschen Zeitung und arbeitet als Autorin, Künstlerin und Schreibcoach in Kelheim und Regensburg. Sie liest fremde und eigene poetische Texte („Lyrikliebe“), macht als Wortgeheuer Kunstprojekte (20. Kulturtage Kelheim, Regensburg liest plus Tel Aviv plus Kelheim) und Filme („Traurige Gespenster“) und bietet Schreibworkshops für Schulen, Firmen, Seniorenheime, Vereine etc. an. In ihrer Wortgeheuerwerkstatt in der Ludwigstraße 8/Eingang Brunngasse in Kelheim bittet sie zum Interview. Ihr Ziel ist es, Menschen zu bewegen und zu begeistern, zumindest anzuregen mit ihren Werken. Ihren Poesieband mit eigenen Skizzen und Bildern „Das kleine Wortgeheuer“ ist im Spielberg Verlag erschienen.
  • Zeitraum: 01.11.2022 – 30.11.2022
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Kelheim
  • Bundesland: Bayern
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 413


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes findet ihr weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Das Konzept: Dichten, Lesen, Malen, Musizieren - in der Wortwerkstatt des „Wortgeheuers“ Eva Honold bekommen Kinder spielerisch Zugang zu ihrer Kreativität und zu ihren Talenten. Sie dürfen ein eigenes Mini-Buch füllen mit ihren Ideen und Gedanken unter Anleitung der Autorin und Journalistin Eva Honold. Hilfsmittel ist u.a. eine alte Schreibmaschine, deren Haptik und Klang die Kinder sehr inspiriert, sich in Gedanken zu vertiefen und Sätze zu formulieren. Mittels Buchringbindung entsteht auch aus kurzen Texten rasch ein Büchlein, das die Kinder am Schluss präsentieren können und zu Hause, dank der flexibel zu öffnenden Ringe, weitergestalten können. Bei Mini-Lesungen begleitet die Vortragenden ein anderes Kind auf einem alten Hackbrett – schräg, aber spannend sind die Töne. Die Musikanten wie die Vorleser lernen, dem anderen zuzuhören und miteinander etwas zu gestalten. Diese Kombination weckt die Leselust selbst bei Kindern, die noch nicht flüssig lesen können. Auch Kinder mit sehr wenig Wortschatz können teilnehmen, weil Honold, die auch Künstlerin ist, mit Bildern und Collagen arbeiten lässt und so den Schreibprozess spielerisch unterstützt. Am Schluss gibt es eine musikalische Lesung der Texte – die Kinder gestalten dazu ihre Autorentische inklusive Autogrammkarten und Flyer selbst und können voller Stolz ihre in der Autorengemeinschaft entstandenen Werke präsentieren.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 413


Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.