Alle sind anders – Ausgrenzungserfahrungen als Motor der Kreativität

 

Projektdaten:

  • Titel/Thema: Alle sind anders – Ausgrenzungserfahrungen als Motor der Kreativität
  • Bündnispartner 1: Kinder- und Jugendmuseum Berlin-Schöneberg, Hauptstraße 40-42, 10827 Berlin
  • Bündnispartner 2: Theodor-Heuss-Schule, Siemensstr. 20, 10551 Berlin
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Berlin e.V., Falckensteinstraße 34, 10997 Berlin
  • Autorenpate: Myriam Halberstam ist Autorin, Journalistin und Verlegerin des ersten jüdischen Kinder- und Jugendbuchverlags Ariella in Berlin. Die studierte Filmemacherin setzt sich in ihrem filmischen Werk mit dem Thema Erinnern und Heimat auseinander. Im Carlsen Verlag rief sie eine 9-bändige Bilderbuchreihe: “Alle Kinder dieser Welt” ins Leben, die für Toleranz und Respekt im gemeinsamen Zusammenleben wirbt und durch die Stiftung Lesen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn in die Kindergärten aller Bundesländer gebracht wurde. Ihr Bilderbuch “Im Galopp aus Ägypten” wurde im November 2015 von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur auf die Liste der 10 Besten Bücher zu Flüchtlingen und Rassismus aufgenommen.
  • Zeitraum: 02.03.2018 - 02.09.2018
  • Format: Modul 2 (halbjährig)
  • Ort: Berlin
  • Bundesland: Berlin
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 44


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

Download des Buchs (PDF)

Autorenpatenschaft Nr. 44

Cover der Autorenpatenschaft Nr. 44

 

Projektbeschreibung

Besonderer Schwerpunkt des Projekts liegt auf der eigenen Biographie, der sich daraus ergebenden Ideenfindung, des Austauschens und Erwerbens von Toleranz für die jeweils Anderen, sowie der Textarbeit. Krönender Abschluss des Projektes wird eine Abschlußfest am 2. September im Kinder- und Jugendmuseum sein, während der auch eigene Texte, die von den Kindern während der Schreibwerkstätten erstellt wurden, vorgetragen werden sollen.

Langsam aufbauend werden wir mit kleinen praktischen Schreibübungen anfangen, wie Beschreibungen eines Zimmers, einer Person. Im Laufe der Werkstätten werden den Kindern die unterschiedlichen Aspekte und Fertigkeiten des Schreibens näher gebracht, z.B. Erzählperspektiven, Personenbeschreibungen, Orte der Handlung, Dialoge und Geschichtsaufbau. Die Schüler*innen werden erleben, wie Lesen und Schreiben direkt mit Ihnen zu tun haben kann, Ihnen eine Stimme gibt. Auch das Interesse für die Geschichten anderer soll geweckt werden, d.h. sie für das Abenteuer des Lesens langfristig zu interessieren. Es sollen Dozenten aus verschiedenen Bereichen hinzugezogen werden, und es werden Ausflüge gemacht in andere Welten, wie z.B. das Jüdische Museum Berlin.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 44


Folgen

Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.