Hast Du das wirklich erlebt?

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Hast Du das wirklich erlebt?
  • Bündnispartner 1: Kreatives Schreiben e.V., Seestraße 98, 13353 Berlin
  • Bündnispartner 2:Satyr Verlag, Berlin, Auerstr. 25, 10249 Berlin
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Berlin e. V., Falckensteinstraße 34, 10997 Berlin
  • Autorenpate: Michael-André Werner, in Berlin geboren, Satiriker, Romancier. Er tritt bei Lesebühnen und Poetry Slams auf und gibt sein Wissen und seine Erfahrung in Schreibwerkstätten an Jugendliche weiter. Romane: »Das Fallen« 2020, »Kopf hoch, sprach der Henker« 2014, »Ansichten eines Klaus« 2012, »Schwarzfahrer« 2003. Auszeichnungen: Walter-Serner-Preis, Reinheimer Satirelöwen, Stipendium der Preußischen Seehandlung.
  • Zeitraum: 08.10.2019 - 10.10.2019
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Berlin
  • Bundesland: Berlin
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 157


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Wenn man eine (selbst erlebte) Geschichte immer und immer wieder erzählt, verändert sie auch allmählich. Aus zwei Feinden, die man besiegt hat, werden 4, dann 10, schließlich 20. Aus 100 Metern, die man gerannt ist, werden 1000. Die Hirnforschung zeigt, dass sich Zeugenaussagen verändern, je öfter sie wiederholt werden. Die Werkstatt soll den Fragen nachgehen: Wie real kann/muss Literatur sein? Wie weit weg vom Ereignis kann/soll/muss sich ein geschriebener Text entfernen? Was ist der Unterschied zwischen einem realen und einem realistischen Text? Soll der Text „wahr“ sein oder „wahrhaftig“ (also eine allgemeingültigere Botschaft transportieren, die vom realen Ereignis lediglich inspiriert ist). Und wie „real“ ist das Ereignis eigentlich noch, über das geschrieben wird, wenn darüber geschrieben wird.

Bei Arbeitsgruppen, in denen schreibende Jugendliche sich gegenseitig ihre Texte vorstellen, fällt oft der Satz: „Das habe ich genauso erlebt“, wenn sie eine mäßig interessante Geschichte vorlesen, die als Ausgangspunkt ein reales, persönliches Ereignis hat. Spannende, interessante Geschichten, die den Leser/die Leserin fesseln und zum weiterlesen verleiten, sind hingegen nur an ein reales Ereignis angelehnt, davon inspiriert. Hier wird bei der Werkstatt gezeigt, wie man eine Geschichte interessant und spannend erzählen kann, ohne dass es gleich reißerisch wird.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 157

Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.