Krims-Krams Geschichten. Oder die Geschichten unserer Alltagsgegenstände

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Krims-Krams Geschichten. Oder die Geschichten unserer Alltagsgegenstände
  • Bündnispartner 1: FEZ BERLIN, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin
  • Bündnispartner 2: Verein Puppetry Slam Deutschland e.V., Samariterstraße 22, 10247 Berlin
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Berlin e. V., Falckensteinstraße 34, 10997 Berlin
  • Autorenpatin: Jana Heinicke 1986 in Berlin geboren, studierte Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut. Mit ihrem ersten Jugendbuchmanuskript war sie für den Peter-Härtling-Preis nominiert und stand auf der Shortlist des Goldenen Picks. Für dasselbe Manuskript erhielt sie den Werkbeitrag der Stadt Biel und des Kantons Bern. 2016 erschien ihr erstes Kinderbuch „Udo braucht Personal“ bei Haba, im Herbst 2018 erscheint die Fortsetzung „Udo findet Streiten doof“. Für das Goethe Institut reiste die Kinder- und Jugendbuchautorin nach Mexiko und Mazedonien zu internationalen Buchmessen, wo sie Schreibwerkstätten leitete und Lesungen gab. Jana Heinicke ist Mentorin des ersten deutschsprachigen Online-Mentorats für Literarisches Schreiben, dem literaturmentorat.ch. Seit 2010 unterrichtet sie zudem Kreatives Schreiben an Grund- und Oberschulen und gibt Poetry Slam Workshops in Bildungseinrichtungen.
  • Zeitraum: 20.11.2018 - 22.11.2018
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Berlin
  • Bundesland: Berlin
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 47


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

In den Workshops geht es darum, das Besondere im Alltäglichen (wieder) zu entdecken, mit frischem Blick auf das Vertraute zu schauen und so die eigene Fantasie anzuregen.

Alltagsgegenstände, wie die Zahnbürste, der Regenschirm oder die Brotdose werden auf unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten hin untersucht. Je nach dem, was das Material hergibt, entstehen neue Perspektiven auf die Objekte, werden Assoziationsketten angeregt, entwickeln sich Geschichten. Was macht die Zahnbürste nach dem Zähneputzen, wenn Schlafenszeit ist? Verwandelt sie sich in einen fliegenden Besen? Worüber unterhalten sich der Käse und die Gurke, wenn das Licht im Kühlschrank ausgeht?

Gemeinsam werden kleine Objekttheaterszenen und -geschichten entwickelt, in einem Skript niedergeschrieben und zur Aufführung gebracht.

Am 20. und 21. November wird die Autorin die Teilnehmenden mit je einer Lesung aus ihren Werken auf den Workshoptag einstimmen. Am Ende des letzten Workshoptags, am 22.11.2018, werden die Teilnehmenden selbst ihre Kurzstücke präsentieren.

Die Diplom-Puppenspielerin Nicole Weibbrodt wird die Werkstattage als professionelle Fachkraft begleiten, sich mit den Teilnehmenden an die Objekte herantasten und mit ihnen einen spielerischen Umgang mit dem Material erarbeiten.

 

Bilder

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 47

Liebe interessierte Besucher, so gerne wir euch hier ein paar Texte zu der Autorenpatenschaft zeigen würde, aufgrund des Alters der kleinen Autor*innen ist dies leider nicht möglich.

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.