Wörterschmiede

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Wörterschmiede
  • Bündnispartner 1: Jugendkunstschule FRI-X-BERG, Tempelhofer Ufer 18–19, 10963 Berlin
  • Bündnispartner 2: Zentrum für Sprachbildung (ZeS), Levetzowstraße 1-2, 10555 Berlin
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Berlin e.V., Falckensteinstraße 34, 10997 Berlin
  • Autorenpate: Bas Bötcher ist Sprach-Jongleur, Slam Poet und Mediendesigner. Er studierte am Bauhaus in Weimar Medienentwicklung (Diplom, sehr gut) und ist weltweit auf Tournee. Auftritte bestritt Bas Böttcher u.a. an der Bibliothèque Nationale de France, an der University of Berkeley, in der Neuen Nationalgalerie, im Schloss Bellevue, der Elbphilharmonie und auf der Buchmesse in Peking. Bas Böttcher ist Erfinder verschiedener Medienformate. Er entwickelte den elektronischen Hypertext „Looppool“ als neue Ausdrucksform im Internet (Pegasus Sonderpreis von IBM und DIE ZEIT) sowie die Textbox als Marketing-Instrument für innovative Literaturvermittlung. Von 2012 bis 2018 leitete Bas Böttcher Projekte für Kreatives Schreiben am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, an der Universität der Künste in Berlin, an den deutschen Auslandsschulen von Singapur, São Paulo, Rio de Janeiro und Shanghai, sowie an deutschen Schulen im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.
  • Zeitraum: 01.01.2019 - 31.12.2019
  • Format: Modul 1 (ganzjährig)
  • Ort: Berlin
  • Bundesland: Berlin
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 96


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Download des Buchs (PDF)

Autorenpatenschaft Nr. 96

Cover der Autorenpatenschaft Nr. 96

 

Projektbeschreibung

Kinder und Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren widmen sich im Rahmen der Schreibwerkstatt drei wichtigen Fragen:

Wie entsteht eine spannende und überraschende Text-Idee?
Wie sollte der Text formuliert werden, damit er sprachlich originell und ansprechend wird?
Wie kann der Text präsentiert werden, so dass möglichst viele Leser und Zuhörer erreicht werden?

In unserem Projekt „Wörterschmiede“ werden die Text-Beiträge der Projektteilnehmer*innen schriftlich vorbereitet und für Buch, Film und Bühne weiterentwickelt. Wortspiele, Textaufbau, originelle Protagonisten und ausdrucksstarke Stimme beim Präsentieren können gemeinsam mit den Autorenpaten entwickelt werden.

Zur Vorbereitung für ihre Textpräsentationen in Buchform werden die Jugendlichen in dieser außerschulischen Workshop-Reihe vom professionellen Autor Bas Böttcher und weiteren Kollegen begleitet. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Kombinierbarkeit der Textergebnisse mit bestimmten Medien: Buch, Musik, Bühne sowie mit elektronischen Medien.

 

Bilder

Für diese Autorenpatenschaft liegt uns leider kein digitales Bildmaterial vor. Schauen Sie doch mal in das entstandene Buch!

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 96


Carpe Diem

Kapitalistische Konsumenten konsumieren

kapitalistische Konsumgüter

Geld ist das Mittel der Macht

Welches ebenso Armut und Elend macht


Graue Welt, von Unternehmen vermacht

Freizeitkleidung wird Arbeitstracht

Zu spät. – Gib Acht!


Kommunistische Kapitalisten konsumieren

antikapitalistische Konsumgüter

Geld ist das Mittel zur Macht

Macht ist das Mittel zum Geld

Gib Acht! Die Menschlichkeit fällt

Ob Gesundheit, Nachhaltigkeit,

Gleichgewicht – ein weites Feld

Kreative Künstler kreieren unkäufliche

Kontrastprogramme aus kontinuierlichem,

konträrem Dasein

Kreativität ist das Mittel zur Freiheit

Freiheit ist das Mittel zur Zufriedenheit


Glück entsteht seel-isch

Nicht durch Konsum, dies seh’ isch


Carpe Diem!

Nils, 18 Jahre, Hui, 18 Jahre, und Jim, 18 Jahre, Berlin


Großes

Große Autoren haben große Texte geschrieben

Irgendwie bin ich auf der Strecke geblieben

Schiller und Goethe waren hochtalentiert

Ich werde nie schillern wie Goethe

Ich werd mich bloß blamieren


Meine Ideen, die sind ideal

Doch in der Umsetzung nicht real

Meine Ideen, die sind ideal

Doch in der Umsetzung nicht real


Große Erfinder haben Großes geleistet

Ich kann sowas nicht. Nur dass ihr Bescheid wisst.

Computer, das Flugzeug, die Dampfmaschine

Ich muss schon beim Denken aufpassen, dass ich keinen Krampf kriege


Meine Ideen, die sind ideal

Doch in der Umsetzung nicht real

Meine Ideen, die sind ideal

Doch in der Umsetzung nicht real


Vielleicht sollte ich aufhören, Dinge zu tun

Nur mit dem Ansporn, den Besten zu schlagen

Vielleicht sollte ich anfangen, mein Talent zu suchen

Um aus dem, was ich kann, das Beste zu machen


Besten Dank!

Johannes, 15 Jahre, Berlin


Ehrlich

Ehrlich gesagt bin ich ziemlich müde.

Ehrlich gesagt seid ihr ziemlich anstrengend.

Ehrlich gesagt ist dein Pulli ziemlich hässlich.

Ehrlich gesagt finde ich deine Geschichte ziemlich langweilig.

Aber ehrlich gesagt bin ich ziemlich unehrlich.

Antonia, 16 Jahre, Berlin

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.