Autorenpatenschaft

 

Projektdaten:

  • Titel: Autorenpatenschaft
  • Bündnispartner 1: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Brandenburg e.V., Fliederweg 1 e, 15534 Strausberg
  • Bündnispartner 2: Gemeindebibliothek, Dorfstraße 22, 15738 Zeuthen
  • Bündnispartner 3: Grundschule am Wald, Forstallee 66, 15738 Zeuthen
  • Autorenpatin: Yvonne Zitzmann - Verfasserin von Prosa und Lyrik, Literaturübersetzerin und Leiterin von Schreibwerkstätten für Kinder und Jugendliche, wohnt in Rangsdorf
  • Zeitraum: 01.01.2016 - 31.12.2016
  • Ort: Zeuthen
  • Bundesland: Brandenburg
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 25


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

Download des Buchs (PDF)

Autorenpatenschaft Nr. 25

 

Projektbeschreibung

Dem Gesamtkonzept des Förderprogramms und der Initiative der Friedrich-Bödecker-Kreise folgend, widmet sich das Projekt im Besonderen dem Zusammenspiel von Literatur mit anderen Künsten. In Prozesse der Vermittlung, des Entwerfens und der Überarbeitung literarischer Texte werden Umsetzungsformen illustrativer, musikalischer und darstellerischer Art einbezogen. Die Präsentation einer Buchpublikation am Projektende verknüpft ebenfalls Textvorstellungen mit bildlichen und musikalischen Darbietungen.

 

Bilder

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 25


Lieber Leonel,
ich finde es schade, dass Du heute nicht zu mir kommen kannst. Musst Du ausgerechnet heute Geburtstag feiern? Dass Du aber auch gerade heute Geburtstag haben musst! Kannst Du nicht einfach mal Deinen Geburtstag verschieben? Wenn ja, dann tue es!

Wenn nein, dann… ähm… dann…ähm… dann lass es einfach! Ich hätte mit Dir und Jona auf dem Dachboden oder im Keller „Erschreckt!“ spielen können. Oder natürlich hätten wir werken, toben oder meine Schwester ärgern können.

Dein verärgerter Tilmann Frömmel

(Tilmann Frömmel, 11 Jahre)


Liebenswert
Interessant
Lustig
Lebhaft
Intelligent

Wundervoll
Energievoll
Ich bin ein Stier
Sportlich

Spannend

(Lilly Weiss, 10 Jahre)


Warum machst du bei der Autorenpatenschaft mit?
Weil ich Lust auf Schreiben habe.
Was schreibst du am liebsten?
SMS Mein Lieblingswort ist…
Hallo
Mein Lieblingsbuch ist…
Greg Tagebuch
Wenn ich König wäre…
… dann würde ich alle Waffen abschaffen.

(Nicklas Ernst, 11 Jahre)


Eine Achtelnote ging spazieren. Sie traf eine halbe Note. Sie machten einen Wettlauf. Die Achtelnote war natürlich schneller. Sie haben sich kurz gestritten, aber dann haben sie sich wieder vertragen.

(Carolina Lörgen, 11 Jahre)


Liebe Charlotte,
ich finde, wir sind sehr gute Freunde und ich finde, wir sollten uns nie trennen und immer Freunde bleiben. Auch, wenn wir einen kleinen Streit über das Kostüm hatten. Tut mir leid, dass ich zu Dir zickig war- ich weiß auch nicht, warum.

Kannst Du mir verzeihen? Ich wäre Dir sehr dankbar dafür.

Milla

(Milla Nancarrow, 10 Jahre)


Ein Junge ging in einem Wald spazieren. Plötzlich sah er ein Wildschwein. Er schrie. Schnell marschierte er weiter. Nach einer Weile konnte er nicht mehr. Er konnte schon wieder nicht mehr. Aber nach einer kurzen Pause rannte und rannte er weiter. Carlos schlich sich an etwas an. Nach einem Augenblick erschrak er seine Freundin Chantalle. Sie aßen was und liefen weiter.

Beide konnten nicht mehr und waren aus der Puste. Sie hörten, wie ein Jäger auf ein Tier schoss. Sie liefen weiter und weiter. Als die beiden erwachsen waren, bauten sie sich ein Haus und bekamen sehr viele Kinder, errichteten sich ein Dorf, was irgendwann zum Land wurde.

(Nina Kunze, 11 Jahre)

Der Streit

A: Hast du mein Tipp-Ex geklaut?
L: Hab ich nicht. Wie sieht das Ding überhaupt aus?
A: Das weißt du ganz genau.
L: Weiß ich nicht. Du hast keine Beweise, oder?
A: Ist blau, sieht aus wie `ne Maus und hat eine rote Kappe.
L: Hab ich nie gesehen.
A: Ich habe es dir doch gestern geliehen und möchte es wieder zurück.
L: Du hast mir noch nie was geliehen
A: Hä? Doch! Ich habe dir schon mehrere Sachen geliehen. Zum Beispiel eine Schere, meine Stifte und mein Tipp-Ex. Sie waren niegelnagelneu.
L: Ich brauch‘ das Ding nicht. Was soll ich denn damit?
A: Na, benutzen, was sonst?
L: Aber ich habe einen Tintenkiller.
A: Wetten, du bist neidisch?
L: Bin ich nicht, warum sollte ich?
A: Weiß ich doch nicht. Warum kannst du nicht einfach mal die Wahrheit sagen?
L: Na, gut, ich hab die Maus.
A: Wieso hast du mir sie denn geklaut?
L: Weil sie süß ist und du damit angegeben hast.
A: ‘schuldige, kommt nicht wieder vor.
L: Mir kommt sowas auch nie wieder vor.
A: Wollen wir wieder Freunde sein?
L: Ja!

(Annika Weiß, 11 Jahre, streitet mit Leni Scheib, 10 Jahre) 

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.