Die digitale Familie

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Die digitale Familie
  • Bündnispartner 1: Gemeinde- und Kinderbibliothek, Dorfstr. 22, 15738 Zeuthen
  • Bündnispartner 2: Grundschule am Wald, Forstallee 66, 15738 Zeuthen
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Brandenburg e.V. , Fliederweg 1 e, 15344 Strausberg
  • Autorenpatin: Yvonne Zitzmann arbeitete nach ihrem Studium der Germanistik und Psychologie in Potsdam als Geschäftsführerin des Literaturkollegiums Brandenburg e.V. und schrieb für verschiedene Printmedien. Seit 2010 ist sie freie Autorin, verfasst Lyrik, Prosa, Hörspiele und übersetzt aus dem Russischen. Schreibworkshops führt sie sowohl mit Kindern als auch und Erwachsene durch.
  • Zeitraum: 03.06.2019 - 13.12.2019
  • Format: Modul 2 (halbjährig)
  • Ort: Zeuthen
  • Bundesland: Brandenburg
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 154


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Autorenpatenschaft Nr. 154

Cover der Autorenpatenschaft Nr. 154

 

Projektbeschreibung

Die halbjährliche Autorenpatenschaft soll unter dem Thema „Die digitale Familie“ stehen.

Schließlich ist die Nutzung technischer (Lese-) Geräte, allen voran Tablet und Smartphone, längst Alltag auch für Kinder, die sie selber (noch) nicht besitzen. Fragestellungen werden sein: Wie wird in Familien heutzutage kommuniziert? Wozu nutzen Kinder SMS und Whatsapp? Lieben sie Geschichten, die sich ausschließlich aus Kurznachrichten zusammensetzen? Bleibt etwas auf der Strecke? Und wie verändert sich Sprache?

Antworten sollen die Kinder durch Ausprobieren selber finden. Sie werden eigene Texte zur „digitalen Familie“ vorlegen: Kurzgeschichten in Whatsapp-Dialogen schreiben, Foto-Stories aufzeichnen und SMS-Märchen verfassen.

Zusätzlich zur Buchpublikation, auf die das Projekt hinzielt, ist geplant, ausgewählte Texte von den Kindern einlesen zu lassen, auf Band aufzunehmen und mit Musik zu untermalen. Das Ergebnis ist dann auch ein digitales.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 154


Sechs Punkte

Meine Familie ist mir sehr wichtig und davon am meisten meine Oma, denn sie hat:

1. einen Riesenpool

2. mehr als 1.000 Süßigkeiten, die man alle essen darf

3. einen super Fernseher

4. Meine Oma ist nett und super cool.

5. Sie unterstützt mich bei meinen Zielen.

Ich wünsche mir, dass die Welt und besonders die Meere nicht noch mehr geschädigt und verschmutzt werden.

Außerdem sind mir meine Meerschweinchen wichtig. Täglich bin ich eine bis eineinhalb Stunden am Handy, ein Tablet habe ich nicht.

Mona Halalo, 10 Jahre


Trauriges Lied

Für mich hört es sich an, als ob eine ganze Stadt in Trauer zerfließt, weil etwas Schlimmes passiert ist. Und man kann nichts daran ändern.

Melissa Radicke, 10 Jahre


Liebes Handy,

du bist cool, aber warum kann ich YouTube nicht auf dir installieren? Das musst du mir mal erklären. Dein Name ist Huawei P smart, aber wo bist du bitte schön smart? Deine Hülle ist zwar schön, aber mit einem Trick kann man in dich kommen, ohne die PIN eingeben zu müssen. Dann wollte ich dir noch sagen, dass es mir leid tut, dass ich mich einmal auf dich gesetzt habe. Deine Eva

Eva Joseph, 11 Jahre


Liebes Handy,

du bist sehr nervig, weil du kein Netz hast, wenn ich es brauche. Und ich will, dass du größer wirst. Du bist viel zu hässlich für mich. Deine Hülle ist kaputt und passt nicht mehr. Eigentlich bist du richtig dumm, denn wenn ich etwas google, dann zeigst du immer was Falsches an. Nimm dir ein Beispiel am Tablet, das ist viel schlauer. Vielleicht liegt es daran, dass du mal in den Pool gefallen bist? Das tut mir leid. Trotzdem wollte ich dir sagen, dass du nach meinen Freunden mein bester Freund bist. Liebe Grüße an mein Handy!

Deine Melina

Melina Gruschwitz, 10 Jahre


Liebes Handy II,

Du bist mir sehr wichtig

Ja, das ist schon richtig.

Deine schöne Hülle hab ich selbst gemacht

Leider bist du nun ungeschützt, das hab ich nicht bedacht.

Sie ist dir viel zu klein, du passt da kaum hinein.

Guckst oben raus

Das sieht nicht schön aus.

Viele Grüße und Entschuldigung sagt deine Toni.

Antonia König, 11 Jahre

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.