Von A bis Z. Eine Spurensuche in Seelow

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Von A bis Z. Eine Spurensuche in Seelow
  • Bündnispartner 1: Stadtbibliothek „Ulrich Plenzdorf“, Bertolt-Brecht-Str. 1, 15306 Seelow
  • Bündnispartner 2: Grundschule, Straße der Jugend 7, 15306 Seelow
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Brandenburg e.V. , Fliederweg 1 e, 15344 Strausberg
  • Autorenpate: Thomas J. Hauck
  • Zeitraum: 18.06.2018 - 21.06.2018
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Seelow
  • Bundesland: Brandenburg
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 45


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Das Vorhaben lehnt sich an ein Projekt an („Wie kommt das W in den Baum?“), an dem der Autor im vergangenen Jahr an der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam mitgewirkt hat und das mit dem von der Stiftung Lesen initiierten Deutschen Lesepreis ausgezeichnet wurde.

Die Buchstaben des Alphabets bilden die Grundlage, um den Heimatort anders als üblich zu betrachten. Wo überall lassen sie sich finden? Vielleicht mutet das Dach eines Hauses wie ein A an und zwei nebeneinanderliegende Hügel sehen aus wie ein umgekipptes B? Manchmal hat eine Gurke die Form eines C oder erinnert ein zerknickter Stock an ein Z … Als Zeichen selbst sind sie natürlich auch in Namen und Bezeichnungen zu entdecken: Das D in Dampfbäckerei, das G in Gedenkstätte und das H in (Seelower) Höhe.

Das Ausmachen und Finden buchstabenähnlicher Gegenstände und Buchstaben in Wörtern setzt Assoziationen und Fantasie(n) in Gang. Daran soll erzählend, schreibend und bildkünstlerisch angeknüpft werden. An der Seite des erfahrenen Autors Thomas J. Hauck verfassen die teilnehmenden Kinder kleine Texte – und schulen sich quasi nebenbei in Teamarbeit und Kommunikation, in Beherrschung und kreativem Umgang mit der deutschen Sprache. Zusätzlich angefertigte Fotos und Zeichnungen unterstützen und dokumentieren den Prozess.

Das Projekt ist für die Kommune, die Grundschule und insbesondere die Bibliothek der Stadt, ein gewiss nachhaltig wirkendes Unterfangen: Im Jahr des 70-jährigen Bestehens der Stadtbibliothek lenkt es die Aufmerksamkeit besonders der nachwachsenden und hinzugezogenen Bürger*innen auf ihr in Bildung und Kultur aktives Zentrum.

 

Bilder

Fotos: Arnold Ille

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 45

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.