Tierische Entdeckungen

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Tierische Entdeckungen
  • Bündnispartner 1: Schule Langbargheide, Langbargheide 40, 22547 Hamburg
  • Bündnispartner 2: Evangelische Stiftung Alsterdorf, Alsterdorfer Markt 4, 22297 Hamburg
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis in Hamburg e. V., Heinrich-Heine-Weg 34, 21029 Hamburg
  • Autorenpatin: Inga Marie Ramcke ist Kinderbuchautorin und vermittelt Wissenschaft auf einem besonderen Weg: mit und über Handpuppen und Storytelling. Hierzu schreibt sie auch ihre Doktorarbeit an der Europauniversität Flensburg. Nebenbei arbeitet sie in Hamburg als Stadtführerin. Im Moment ist sie mit ihrer Dugong-Handpuppe mit dem Projekt "Plötzlich Wissen!" zum Thema Meere und Ozeane unterwegs. Ihr erstes Buch, der "Reiseführer für Tiere", erzählt spielerisch von Tiermigration und der dahintersteckenden Wissenschaft. Die tierischen Reiserouten sind im Folio Verlag erschienen.
  • Zeitraum: 01.01.2022 - 31.12.2022
  • Format: Modul 1 (ganzjährig)
  • Ort: Hamburg
  • Bundesland: Hamburg
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 410


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Autorenpatenschaft Nr. 410 Folgt

Cover der Autorenpatenschaft Nr. 410 Folgt

 

Projektbeschreibung

Inhaltlich beschäftigt sich der Jahresworkshop mit dem Mikrokosmos und Tiere mit Fokus auf die „underdogs“ der Tierwelt: Krabbeltiere. Wir gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise in unserer Umgebung und erforschen die Winkel der Umgebung, denen bisher nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde: Ritzen, Gärten, Steinumgebung. Aber auch Schule, Schulhof und die angrenzenden Kleingärten. Der Mikrokosmos steckt voller verborgener Tiere mit unbekannten Fähigkeiten und Kräften über die es mehr Herauszufinden gilt. In einer Kooperation mit dem Centrum für Naturkunde Hamburg können wir dank deren Sonderausstellung „Insekten“, die zeitgleich läuft, mehr über die unbekannte Welt erfahren.

Dank der kreativen Arbeit mit erlauben sie einen Einstieg in neue Sichtweisen zu uns selbst und unserer Umgebung. Aus den praktischen Erfahrungen spinnen sich im Anschluss an Spaziergänge und Führungen mit einem Insekten-Forscher eigene Texte, Kollagen und Bilder. Das Nischendasein von kleinen Krabbeltieren ermöglich uns auch die eigenen – ggf. noch verborgenen – Potentiale zu erkunden und sie greifbar zu machen: (fast) unentdeckt bis an die Spitze. Die Gründung eines eigenen Flohzirkus (ohne lebende Tiere...) ist nicht ausgeschlossen – und es müssen auch nicht nur Flöhe sein.

Die Erfahrungen ermöglichen den Kindern einen neuen Zugang zu ihrer Umwelt und bieten Impulse für Texte unterschiedlicher Art. Sie fließen in unser gemeinsames Buch mit dem Titel „Tierische Entdeckungen“ ein. Gleichsam ist ein Besuch der Sonderausstellung „Insekten“ im Centrum für Naturkunde geplant, an der die Kinder erfahren, wie sie das Insektenthema selbst weiter recherchieren können, um neue Ideen für ihre eigenen Texte zu erhalten.

Eigene Tier- und Insektenfiguren entstehen aus der Inspiration durch die Erforschung des Mikrokosmos (z.T. unter Anleitung von Insekten-Forschern), die sich auch auf die Schule und ihre Umgebung erstreckt. Es ist geplant die Erlebnisse und Ideen in verschiedene Textarten zu übersetzen, so dass die Kinder die für sie jeweils angenehmste Form wählen können: Dialoge, Kurzgeschichten, Comics, Reime, Interviews, kurze Theaterszenen etc.
Dazu etablieren wir Workshop-Rituale und geben eine Struktur vor, in der sich die Recherche-, Kreativ- und Schreibarbeit bewegt.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 410


Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.