Das Raumschiff im Klassenzimmer – Weltall-Geschichten

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Das Raumschiff im Klassenzimmer - Weltall-Geschichten
  • Bündnispartner 1: Borngrabenschule Rüsselsheim, Im Apfelgarten 3, 65428 Rüsselsheim am Main
  • Bündnispartner 2: Stiftung Volkssternwarte Trebur e.V., Fichtenstr. 7, 65468 Trebur
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis in Hessen e. V., Turmstr. 4, 35578 Wetzlar
  • Autorenpate: Martin Klein verbrachte eine Fußballkindheit in Dortmund und eine Handballjugend am Niederrhein. Es folgten Abitur, Zivildienst an einer Förder-Schule, ein paar Semester Sportstudium, eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner und ab 1986 ein Studium an der TU Berlin. Er lebt nun schon seit vielen Jahren auf den ziemlich niedrigen Hügeln von Berlin Kreuz- und Potsdam-Babelsberg. 1990 veröffentlichte er sein erstes Buch. Seitdem folgten etwas mehr als 60 Einzeltitel, die in bislang sechzehn Sprachen übersetzt wurden. Außerdem gibt es zahlreiche weitere Publikationen in Zeitschriften und für diverse Rundfunksender. Einige Bücher von ihm thematisieren das Weltall, darunter Der Sternenhase und Das Raumschiff im Klassenzimmer. Für das Planetarium Laupheim entwickelte er die Multimediashow Käpt´n Schnuppes Sternenreise, die seitdem in zahlreichen Planetarien zu sehen ist.
  • Zeitraum: 13.09.2022 - 15.09.2022
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Rüsselsheim
  • Bundesland: Hessen
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 393


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Zu Beginn (und zum Abschluss) wird es eine Lesung zum (neuen) Kennenlernen geben. Dabei liegt es nahe, Texte vorzustellen, die einen Bezug zum Themenkomplex Weltall, Sterne, Universum haben – und zwar sowohl solche mit fiktionalem wie auch solche mit sachlichem Charakter. Die Kinder erfahren auf diese Weise, dass man sich der Thematik auf mindestens zweierlei Weise nähern kann. Ich möchte ihnen beide Optionen ermöglichen, je nachdem, was ihnen näher liegt. Einige werden sich vermutlich der Erläuterung eines bestimmten Detailaspekts widmen, zum Beispiel einem bestimmten Planeten oder dem Phänomen der Schwerelosigkeit oder dem der Meteoriten – unter zahllosen anderen Möglichkeiten. Andere werden sich eine kleine Story ausdenken, die vermutlich dem Science Fiction-Genre  verwandt sein wird. Besonders reizvoll, aber auch vergleichsweise anspruchsvoll scheint mir eine Mischform. So oder so: Das Thema ist groß. Wir werden uns bemühen,  eine gute Balance zwischen seiner Größe und dem, was an schriftlichen Ergebnissen möglich ist, zu finden.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 393


Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.