Die Schreibwütigen

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Die Schreibwütigen
  • Bündnispartner 1: Kulturamt Wiesbaden, Literaturhaus Villa Clementine, Schillerplatz 1-2, 65185 Wiesbaden
  • Bündnispartner 2: Stadtbibliothek Wiesbaden, Hochstättenstr. 6-10, 65183 Wiesbaden
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis in Hessen e. V., Turmstr. 4, 35578 Wetzlar
  • Autorenpate: Alexander Pfeiffer wurde 1971 in Wiesbaden geboren, wo er bis heute lebt. Er ist Schriftsteller, Kulturjournalist, Literaturveranstalter, Moderator und Workshopleiter. Neben zwei Bänden mit Kurzgeschichten und vier Gedichtbänden veröffentlichte er bislang vier Kriminalromane und gab die Anthologiereihe „KrimiKommunale“ heraus. 2014 erhielt er den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi. Zuletzt erschienen sein Roman „Geisterchoral“ (Emons-Verlag, Köln 2016) um den Filmvorführer und Privatdetektiv-wider-Willen Sänger sowie die Gedichtbände „Begrabt mein Herz an der Biegung der Schwalbacher Straße“ (gONZoverlag, Mainz 2017) und „Leuchtfeuer“ (Rodney’s Underground Press, Dortmund 2017).
    Seit 2008 leitet er Schreibwerkstätten an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Von 2008 bis 2015 organisierte er Autorenlesungen an Wiesbadener Schulen für den Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden, dem Schulamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sowie dem Staatlichen Schulamt für die Landeshauptstadt Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis. 2008/2009 war er Dozent im Rahmen des Projekts „Literatur und Schule“ des Hessischen Kultusministeriums.
    Pfeiffer ist Mitglied des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS), des PEN-Zentrums Deutschland sowie des Kulturbeirats der Landeshauptstadt Wiesbaden.
  • Zeitraum: 01.04.2020 - 30.06.2020
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Wiesbaden
  • Bundesland: Hessen
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 211


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Die Schreibwerkstatt steht unter dem Titel „Die Schreibwütigen“. Es sollen ganz bewusst keine Themen vorgeben werden. D.h. Alexander Pfeiffer als Werkstattleiter wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht sagen, worüber sie schreiben sollen. Dahinter steckt die Überzeugung, dass diese selbst am besten wissen, was sie interessiert und beschäftigt. Und genau das sollten auch ihre Themen sein. Gefühle, Erfahrungen, manchmal auch Aufzeichnungen (z.B. in Tagebuchform) sind bei allen erfahrungsgemäß immer vorhanden und ein wunderbarer „Steinbruch“ für Geschichten, aus dem man sich bedienen kann und sollte. Alexander Pfeiffer versucht in der gemeinsamen Arbeit mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Unterschied zwischen literarischem Schreiben und “Schreiben für sich selbst” (das in der Regel keinen Adressaten hat) zu vermitteln und herauszuarbeiten.

„Schreiben für sich selbst“ ist eine großartige Praxis der Selbstvergewisserung. Letztlich geht es beim Schreiben auch immer darum, Entdeckungen zu machen. Wenn man schon alles wüsste über eine Sache, bräuchte man nicht mehr über sie zu schreiben. Der Schritt hin zur Literatur besteht darin, Geschichten für Leser zu erzählen, d.h. Texte zu produzieren, die nicht nur den/die Autor/in, sondern auch andere interessieren und begeistern sollen.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 211


Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.

<p>