Ideen liegen auf der Straße – Mit den Ideenflüsterern in der Stadt

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Ideen liegen auf der Straße - Mit den Ideenflüsterern in der Stadt
  • Bündnispartner 1: Grundschule Eichendorffschule, Hennigesstr. 3, 30451 Hannover
  • Bündnispartner 2:Stadtbibliothek Hannover, Stadtteilbibliothek Linden, Lindener Marktplatz 1, 30449 Hannover
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. in Niedersachsen, Künstlerhaus/Sophienstr. 2, 30159 Hannover
  • Autorenpatin: Nikola Huppertz, geboren 1976 in Mönchengladbach, studierte Musik und Psychologie. 2007 gewann sie mit dem Manuskript zu ihrem Debütroman „Karla, Sengül und das Fenster zur Welt“ den Literaturwettbewerb der Bonner Buchmesse Migration und schreibt seitdem Texte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Als freie Autorin lebt sie mit Tochter und Sohn in Hannover.
  • Zeitraum: 01.06.2019 - 31.12.2019
  • Format: Modul 2 (halbjährig)
  • Ort: Hannover
  • Bundesland: Niedersachsen
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 115


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Download des Buchs (PDF)

Autorenpatenschaft Nr. 115

Cover der Autorenpatenschaft Nr. 115

 

Projektbeschreibung

Geschichten entstehen überall, besonders an Orten, wo ganz verschiedene Menschen aufeinanderstoßen. Sie entstehen auf der Straße, am Fluss und auf Spielplätzen, in Museen, Fabrikgebäuden und Büchereien. Geschichten sind überall, wo auch wir gerade sind, und wenn wir nicht aufpassen, kann es passieren, dass wir mitten in sie hineinstolpern. Denn überall befinden sich Ideenflüsterer, versteckt in alten Balken, Graffitigesichtern oder Sommerwolken, und raunen uns komische Einfälle ins Ohr. Dann hilft nur eins: Die Geschichte aufschreiben und ein möglichst gutes Ende erfinden, sonst kann es womöglich gefährlich werden ...

Wir gehen auf Abenteuer in unserem bunten Stadtteil und lassen die Geschichten um uns herum lebendig werden. Denn egal, ob wir schon lange dort wohnen oder noch ganz neu hier sind: zu entdecken gibt es für alle viel, und die besten Ideen liegen oft direkt vor unserer Nase. Wir müssen uns nur nach ihnen bücken, um die Welt der Fantasie zu betreten ...

Sowohl das Straßenleben als auch kulturelle Einrichtungen in Hannover-Linden sollen Schreibanlässe für die teilnehmenden Kinder bieten und sie ihren Stadtteil mit neuen Augen sehen lassen. Dabei lernen sie etwas über verschiedene Arten von Geschichten, über Figuren, Schlüsselwörter und Spannungsbögen. Sie bekommen außerdem Gelegenheit, mit Reimen und lyrischen Textformen zu experimentieren, ihre Texte zu illustrieren und Cover zu entwerfen. Zu guter Letzt üben sie, Geschichten zu präsentieren und so selbst ein kulturelles Angebot in ihrem Stadtteil zu machen.

 

Bilder

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 115


Niemals aufgeben

Es waren einmal drei beste Freundinnen. Sie hießen Elsena Haner, Katerine Winz und Enna Omans. Eines Tages fand Elsena einen Brief.

Sie öffnete ihn und las: „Elsena und Katerine, ich wurde von der bösen Schattenkönigin entführt. Sie hat gesagt: ,Wenn du dich befreien willst, dann musst du mir das Reich geben und deine Kräfte hergeben.‘ Bitte rettet mich und bringt die ganze Armee mit!“

Elsena legte das Blatt weg und holte die ganze Armee. Sie flogen auf Flügeln ins Schattenreich. Da sahen sie, wie die Schattenkönigin Enna die Kräfte raubte. Elsena gab Enna einen gefälschten Königinnenstab. Die Schattenkönigin merkte es und wurde zornig. Das war nicht gut, denn wenn die Königin zornig war, kamen alle Leute aus dem Schattenreich und wurden auch zornig.

Elsena und die Armee flogen ohne Enna zurück. Elsena galoppierte zu ihrer Oma Friederich und fragte sie: „Was soll ich nur tun, Oma?“

Oma antwortete: „Gib nicht auf! Auch wenn du einmal verloren hast, heißt das nicht, dass du immer verlierst.“

Elsena fragte: „Was meinst du?“

Oma sagte: „Gib niemals, niemals auf.“

Elsena und die Armee flogen wieder ins Schattenreich und bekämpften die Schattenkönigin. Elsena wollte sie ganz allein bekämpfen. Als die Schattenkönigin sie fast zu Fall brachte, sagte sich Elsena: „Ich gebe niemals auf.“

Und da passierte ein Wunder. Elsena fand ihre wahre Stärke und Macht. So besiegte sie die Schattenkönigin und befreite Enna.

Sie waren sehr froh. Und Elsena wurde eine richtige Königin.

Favour Ezenwamadu, 9 Jahre


Feuerauges Leben

Der große Sprung

Auf einmal konnte ich die Augen öffnen, ich war da, ich war geboren. Dann erschien vor mir eine große Höhle. Meine Geschwister waren geboren, ich war die Letzte. Meine Eltern nannten mich Feuerauge, weil ich feuerrote Augen hatte. Dann zeigten sie mir die Welt. Viele Jahre vergingen. Ich habe viele Gefühle erlebt, Traurigkeit, Freude und vieles mehr. Wieder vergingen Jahre. Ich musste auf die Jagd gehen, denn Wölfe brauchen frisches Fleisch. Meine Brüder waren immer so gemein, sie nannten mich „kleines mageres Blumenwölfchen“. Aber ich hörte nicht auf sie. Mein Blumenkranz war so schön, deshalb behielt ich ihn auf dem Kopf. Dann ging es wieder um den großen Sprung. Der große Sprung in der Schlucht ist zehn Meter breit. Wenn man es schafft, darüber zu springen, ist man einer der Großen. Sie hatten ihn geschafft.

Ich musste noch heute bei Sonnenuntergang den Sprung wagen. Doch dann passierte etwas Schlimmes: Die Erde bebte! Ein Erdbeben! Es dauerte sieben Minuten. Ich wollte beweisen, dass auch Wölfinnen mutig sind, und sprang ohne Anlauf. Ich schaffte es vor und zurück. Dann sagten meine Eltern, dass die Schlucht wegen des Erdbebens sieben Meter größer geworden war. Ich wurde gefeiert und nie wieder geärgert.

Nur damit ihr es wisst: Wölfinnen sind genauso stark wie Wölfe!

(...)

Leonora Kraft Checa, 9 Jahre


Zungenbrecher

Clara Chamäleon klärt kanadische Chlorbäder. (Lysanne)

Pupssack Pedro pupst Pampelmusen aus. (Anna Sophie)

Dackel Dumbo diktiert doofe Diktate. (Clara)

Trudel Tiger tutet Trompete. (Alina)

Zora Zebra zaubert Zamponinis Ziege hervor. (Julia)

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.