Das Papierschiff in der Schüssel – Die Welt und ich

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Das Papierschiff in der Schüssel – Die Welt und ich
  • Bündnispartner 1: Diesterweg-Stipendium - Nikolaus Koch Stiftung, Domfreihof 1a, 54290 Trier
  • Bündnispartner 2: Stadtbücherei Trier, Domfreihof 1b, 54290 Trier
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Rheinland-Pfalz und in Luxemburg e.V., Saarstraße 21, 54290 Trier
  • Autorenpate: Manfred Theisen ist Politologe, der sich in seinen Romanen häufig mit aktuellen politischen und sozialen Themen beschäftigt. Er ist u.a. für den Bödeckerkreis und das Goethe-Institut tätig, macht Lesungen und leitet Workshops. Seine Romane und Sachbücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und ausgezeichnet.
  • Zeitraum: 01.08.2021 - 31.08.2021
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Trier
  • Bundesland: Rheinland-Pfalz
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 298


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Für die Kinder ist der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule Neuland. Gerade für jene, die aus anderen Ländern nach Deutschland gekommen sind, ist es ein besonderer Schritt: wieder ändert sich ihre Umgebung, wieder wird die Heimat neu verortet - mit neuer Schule, neuen Gesichtern und neuen Bezugspersonen.
Werkstattleiter Manfred Theisen steigt gleich in das Thema ein mit der Lesung aus seiner Kurzgeschichte „Das Papierschiff in der Schüssel“ (Fabulus-Verlag, Hrsg: U. Wörner und FBK BW 2019, S.252-256). Hier geht es um Orientierung in einer Welt, in die wir hineingeworfen werden. Wie orientieren wir uns? Was ist Zuhause? Wie gestalten wir dieses? Grenzen wir uns ab? Setzen wir auf Gemeinsamkeiten? Und wie blicken wir über den Tellerrand? Das sind alles Fragen, die sich Menschen stellen, aber in den sensiblen Zeiten des Übergangs von einem Land ins andere, von einer Schule zur anderen, gewinnen sie noch deutlich an Bedeutung. Die Bücherei Trier ist ein Ort mit mehr als Büchern: Die Kinder können hier im Zuge des Projektes auch andere Medien ausprobieren, geschriebene Szenen, Impressionen und Dialoge filmisch umsetzen oder mit der Kamera ihr Projekt begleiten. Text, Zeichnung, Film, sie bilden wie die Steine in einem Kaleidoskop ein Bild.

Schon der Ort Stadtbücherei Trier bietet den Teilnehmer*innen neue Perspektiven der medialen Gestaltung eigener Produkte. Kreativität und Umgang mit Sprache und Film erweitern die Möglichkeiten jedes Schülers in seinem Denken und seiner Vorstellung. Gleichzeitig wird dadurch sowohl das Ich- als auch das Wir-Gefühl gestärkt, denn am Ende kommen sie zu Einzel- oder Gemeinschaftsprodukten, die dem Themenkomplex Heimat, Vertrautheit, Gemeinsamkeit und Aufbruch zuzuordnen sind (Kaleidoskop).

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 298

Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.