In meiner Anderswelt

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: In meiner Anderswelt
  • Bündnispartner 1: Quartiersmanagement Ehrang, Niederstraße 143/144, 54293 Trier
  • Bündnispartner 2: Jugendtreff Ehrang-Quint e.V., Merowingerstraße 66, 54293 Trier
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Rheinland-Pfalz und in Luxemburg e.V., Saarstraße 21, 54290 Trier
  • Autorenpatin: Hanna Jansen war schon 2017 und 2018 Autorenpatin für ein Jahresmodul des Bildungsbündnisses im Raum Trier. Sie war lange Jahre im Schuldienst und in der Lehrerfortbildung tätig, spielte Theater und leitete verschiedene Literaturwerkstätten, u. a. für den Museumsdienst Köln. Ihre Bücher wurden vielfach übersetzt, der Roman „Über tausend Hügel wandere ich mit dir“ 2003 mit dem Buxtehuder Bullen ausgezeichnet und in den USA mehrfach, u. a. mit der Goldmedaille des „Independent Publisher Book Award“, geehrt. Für ihren Roman „Herzsteine“ (2012 bei Peter Hammer, 2018 Tb bei Beltz) erhielt sie das Autorenstipendium NRW. Für ihren Roman „Und wenn nur einer dich erkennt“ (2018 bei Bernstein) die Kultur- und Autorenförderung „Werkproben“ 2019/2020 in NRW.
  • Zeitraum: 01.01.2019 - 31.12.2019
  • Format: Modul 1 (ganzjährig)
  • Ort: Trier
  • Bundesland: Rheinland-Pfalz
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 116


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

Download des Buchs (PDF)

Autorenpatenschaft Nr. 116

Cover der Autorenpatenschaft Nr. 116

 

Projektbeschreibung

Das für 2019 gewählte Thema „In meiner Anderswelt“ knüpft unmittelbar am Thema „Unterwegs mit dem Lesetroll“ 2018 an. Der Lesetroll, mit dem die Teilnehmer*innen schon 2018 unterwegs waren, kommt aus einer „Anderswelt“, hat unsere Welt mit seinen Trollaugen betrachtet und teilweise auf den Kopf gestellt. Dies soll noch einmal zur Einstimmung aufgegriffen werden, um den Teilnehmer*innen zu zeigen, dass im kreativen Schreiben alles möglich ist.

Das Thema „In meiner Anderswelt“ dreht die Perspektive um. Jetzt sollen es die Kinder sein, die ihre Anderswelt spielend, erzählend und schreibend kreieren. Sowohl indem sie grenzenloser Fantasie Raum geben, als sich auch mit ihrer realen Welt auseinandersetzen und sie im Sinne vor Kritik, Wünschen und Träumen neu entwerfen. Hierbei kommt es darauf an, eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, in der sie es wagen können, ihre eigenen Erfahrungen ungezwungen einzubringen. Aber auch ein gemeinsamer Blick auf unsere Welt, wie sie (nicht in Ordnung) ist, kann zum Thema gemacht werden. Indem zum Beispiel an dem Film „Konferenz der Tiere“ angeknüpft und ein Kinderparlament in unseren Reihen eröffnet wird, um neue Gesetze zu erlassen.

Um den Kindern möglichst viele Anregungen und Vorbilder zu geben, werden Filme, Bilder, Geschichten und Textbausteine zum Einsatz kommen, die sie dann für ihre eigenen Ideen nutzen können. Außerdem sollen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten mit einander verknüpft werden und genügend Raum erhalten, sich gegenseitig zu bereichern, um möglichst zu verhindern, dass irgendwann Ermüdungserscheinungen eintreten. Z.B.: Spielen, Malen, Erzählen, Darstellen, Schreiben, Diktieren, Meditieren, usw. ...

 

Bilder

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 116


In meiner Anderswelt

gibt es eine Zeitmaschine

ist alles aus Schokolade

gibt es keine Schule

können Tiere und Pflanzen sprechen

halten alle Menschen zusammen

ist Elsa meine beste Freundin

gibt es keine armen Leute

habe ich ganz viele Freunde

reiten Katzen auf Pferden

gibt es keine Häuser, sondern nur Schlösser

haben die Menschen Zauberkräfte

sind wir alle unsterblich

muss niemand leiden

gibt es Feen

und kein Gericht, keinen Streit

und keine bösen Eltern!


Ich bin Naliju, der magische Drachenreiter. Ich bin so stark, dass ich einem sogar das Genick brechen könnte. Ich trage eine unzerstörbare Rüstung, die ich nie ablege. Ich habe meinen Drachen in einem Gefrierfach vom Supermarkt gefunden und dachte zuerst, es wäre etwas anderes. Aber als das Eis zu Hause geschmolzen war, stand plötzlich ein Drachenbaby vor mir. „Naliju, ich möchte dein Freund sein!“, sagte es. Aber ich musste es erst einmal durchfüttern, bis es ein großer fliegender Drache wurde. Vorher habe ich ihn unter meinem Bett versteckt, damit niemand ihn sah. Erst als er groß genug geworden war, flog ich mit ihm davon. Er flüsterte mir ins Ohr, dass es nur einen Weg in die Anderswelt gibt, und den kannte er. Wir flogen durch ein großes Portal und landeten in der Anderswelt.

Julian


Ich bin Prinzessin Yaca, die Wolkenprinzessin und kann fliegen. Natürlich habe ich auch ein Wolkenkönigreich. Dort ist alles kuschelweich. Wenn mir langweilig ist, kann ich Sachen verändern. Zum Beispiel verwandle ich einen langweiligen Kerzenhalter in ein Hündchen, das Kunststücke machen kann. Dieses Hündchen hat mir eines Tages erzählt, dass es die Anderswelt gibt, wo der Wasserkönig Arano lebt. Den wollte ich unbedingt kennen lernen. Ich fragte das Hündchen: „Gibt es denn eine Möglichkeit, dass ich dort hinkomme?“ Das Hündchen antwortete: „Ja, die gibt es. Steige auf meinen Rücken und reite mit mir dahin!“ Das ließ ich mir nicht zweimal sagen! Ich setzte mich auf seinen Rücken, ritt mit ihm durch ein großes Portal, und auf einmal waren wir in der Anderswelt, wo Arano hoffentlich auf mich wartete ...

Caya


Ich bin Arano, der Wasserkönig und kann die Welt mit Wasser überfluten, wenn ich will. Das Wasser gehorcht mir, ich kann alles damit machen, alles, was mir gefällt: Fontainen zum Beispiel, oder eine riesige Schutzwand aus Wasser, hinter der man sich verstecken kann. Eines Tages fand ich einen Saphir, der funkelte mich geheimnisvoll an. Als ich ihn aufhob, wurde ich plötzlich in die Anderswelt teleportiert. Ich kam hinter einem großen Portal an und sah ein grünes, fruchtbares Land vor mir, das mir sofort gefiel.

Aaron

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.