Planet Zukunft – Ein Umweltmusical

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Planet Zukunft – Ein Umweltmusical
  • Bündnispartner 1: Jugendtreff Ehrang-Quint e.V., Niederstraße 143/144, 54293 Trier
  • Bündnispartner 2: Quartiersmanagement Ehrang – Palais e.V., Niederstraße 142, 54293 Trier
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Rheinland-Pfalz und in Luxemburg e.V., Saarstraße 21, 54290 Trier
  • Autorenpate: Ursula Flacke ist Autorin und Kabarettistin. Nach dem Abitur (2. Bildungsweg) studierte sie Geschichte, Germanistik, Politik und Theaterwissenschaft und ist in unzähligen Fernseh- und Theaterproduktionen aufgetreten. Sie schreibt Bühnenprogramme, Kolumnen und Kritiken fürs Feuilleton und arbeitet als Drehbuchautorin u.a. für „die Sendung mit der Maus“ und „Schloss Einstein“. (Über 50 Drehbücher) Sie hat inzwischen über 60 Bücher veröffentlicht, die teilweise weltweit übersetzt wurden und erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie den Österreichischen Jugendbuchpreis oder den Deutschen Kulturförderpreis. Durch Musical- und Theatererfahrung (Z.B. Workshops an der „Stage School“, der Deutschen Musicalschule in Hamburg, Aufführungen des Musicals von einer 5. Klasse am Deutschen Theater in Göttingen, Regiearbeiten, eigene Auftritte als Darstellerin an der „Alten Oper“ Frankfurt oder „Theater des Westens“ Berlin) hat Ursula Flacke reiche Erfahrung, auch in kürzester Zeit das geplante Projekt durchzuführen.
  • Zeitraum: 14.07.2020 - 17.07.2020
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Trier
  • Bundesland: Rheinland-Pfalz
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 179


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Zu Anfang wird der Ablauf der Umwelt-Musicalwerkstatt vorgestellt. Thematisch ist es sehr aktuell, denn es geht auch um die Verschmutzung der Meere, um Plastikmüll und Umweltverschmutzung. Das Musical ist wie ein Baukasten zusammengesetzt, der dramaturgische Bogen steht fest. Es gibt feste Elemente, professionell produzierte Songs (Rockmusik, Industrialrock etc.)die zwischendurch immer wieder geprobt werden. Die Zwischenteile werden von den SchülerInnen selbst geschrieben. Es gibt unterschiedlichste Rollen zu besetzen, sodass jede/r angesprochen werden und sich lustvoll als AutorIn einbringen kann. Ob nun als Müllmonster, als Wasserfee oder als Übersetzerin der Walgesänge, die ich u.a. als Originalaufnahme einspiele.

Zum Beispiel: Ein großer bemalter/besprayter Pappwal wird auf die Bühne geschoben und originale Walgesänge werden eingespielt. Schreibwerkstatt: Was könnte der Wal sagen?

Schreibwerkstätten entstehen: Ein Nachrichtensprecher hat eine andere Sprache als ein Roboter, eine Regenbogenelfe eine andere als ein Erzähler. Spielerisch sensibilisieren sich die Kinder für Erzählperspektiven, journalistisches Schreiben oder Dokumentation, lyrische Erzählung oder Ausraster der Müllmonster, die von der Welt vertrieben werden sollen.

So wird das Musical zu ihrem Theaterstück, zu ihrer Aufführung.

Bei dieser Werkstatt findet kein typisches Genderverhalten statt: auch Mädchen wollen als Müllmonster in blauen Plastiksäcken mit angetackerten sauberen Joghurtbechern, Folien, Bonbontüten die Welt erobern, allerdings ist selten ein Junge bereit, in die Rolle eines Gnoms oder Wassergeists zu schlüpfen, sodass es bei weiblichen Wasserfeen und Elfen bleibt. Bei Jungen ist eher die gemeinschaftliche Roboterdarstellung angesagt, auch die Nachrichtensprecher und Erzähler werden oft von Jungen besetzt. Das variiert von Werkstatt zu Werkstatt.

Gerade durch Partner- und Gruppenarbeit wird der Austausch zwischen den Kindern mit Migrationshintergrund und ihren muttersprachlichen MitschülerInnen verbessert. Durch den ganzheitlichen Ansatz treten Talente zutage, die vorher nicht bekannt waren. Der Zusammenhalt in der Gruppe wird wegen des positiven Gemeinschaftserlebnisses gestärkt, ein wichtiger Impuls für die Zukunft.

Wie heißt es im „Lied der Freunde“:
„Er, sie, es und ich und du,
Wir sind eine tolle Crew…“

 

Bilder

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 179

Hallo, ich bin die Feenprinzessin Anna,

Ich bin verantwortlich für die Rehe auf der Welt. Eines Tages habe ich alle Baby-Rehe zusammengetrieben. Sie konnten nämlich schon sprechen und sollten Deutsch lernen. Dann kam ein ganz großer Mann. Er war schwarz gekleidet und trug eine Ganzkopfbedeckung. Aus weiter Entfernung sah ich, wie er mit den Händen wedelte und alle Baby-Rehe verscheuchte. Ich war ganz traurig und habe nach den Baby-Rehen gesucht. Sie sind aber in eine Grube gerutscht. Das war nämlich eine Falle. Der Mann wollte sie an einen Metzger verkaufen. Ich fand Spuren von meinen Baby-Rehen und bin ihnen gefolgt. Ich fand eine Steinschleuder, habe einen Stein genommen und damit auf den Mann gezielt. Zum Glück habe ich ihn am Kopf getroffen. Er wurde bewusstlos, und so konnte ich die Baby-Rehe befreien.

Caya, 9 Jahre


Guten Tag, und jetzt kommen die Nachrichten.

Trier. Umweltsünder haben ganz viel Müll in die Mosel gekippt. Viele Fische sind gestorben und wurden an Land gespült. In den Weinbergen wurden Giftfässer abgeladen. Der Boden wurde verseucht. Auf der Mosel haben Schiffe Öl verloren. Das ganze Wasser schimmert jetzt vom Öl und stinkt fürchterlich.

Und jetzt die Wettervorhersage: Leider gibt es wieder keinen Regen für den Rest der Woche. Die Bäume fangen an, auszutrocknen. Sie brauchen dringend Wasser.

Und jetzt kommt die Werbung.

Emilie, 10 Jahre


Ich bin das Müllmonster Matschbacke.

Ich komme vom Planeten Mülltopia.

Ich liebe stinkenden Fisch, ich fresse vergammeltes Fleisch und Schimmelwurst. Ich saufe Maschinenöl und saure Dreckmilch.

Ich wohne auf der Müllhalde in einem kaputten Rostauto mit brennenden Reifen.

Eines Tages gehört mir die ganze Welt. Dann bin ich der Herrscher über alles.

Timo, 8 Jahre

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.