Was Tiere träumen

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Was Tiere träumen
  • Bündnispartner 1: Grundschule Kottenschule, Kammgarnstraße 17, 67659 Kaiserslautern
  • Bündnispartner 2: Bildungsbüro Kaiserslautern, Willy-Brandt-Platz 1, 67657 Kaiserslautern
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Rheinland-Pfalz und in Luxemburg e.V., Saarstraße 21, 54290 Trier
  • Autorenpate: Wolfgang Marschall 1957 in Kaiserslautern geboren, studierte Psychologie und Philosophie in Mainz und Landau. Begann vor 40 Jahren als Schlagzeuger und Kabarettist mit großem Erfolg seine Bühnen- Laufbahn. Gastspiele auf renommierten Kabarett-Bühnen und regelmäßige Auftritte beim SWF Mainz wurden von Publikum und Presse begeistert aufgenommen. Nahm dennoch irgendwann Abschied von der Rampe, um ausschließlich hinter den Kulissen zu walten und zu wirken. Schrieb und inszenierte über 160 abendfüllende Kabarett- Programme und Theaterstücke u.a. für Andreas Klaue, Reiner Kröhnert, Sinasi Dikmen, Kabarett „Dusche“ Mannheim, „Renitenz-Theater“ Stuttgart, Berliner „Stachelschweine“, „Pfalztheater" Kaiserslautern, „Badisches Staatstheater" Karlsruhe und einige mehr. War einer der Ersten, der Kabarett-Formate in Theaterstücke umwandelte. Seine erfolgreichsten Kabarett-Stücke, wie – „Die Avantgarde lässt grüßen"... „Wo geht´s hier zur Macht?"... „Hauptsache: bewusst!" ... „Sieben gegen Schröder"... „Angie goes Hollywood" wurden bundesweit bis zu 300 mal gespielt!
    Sein Theatermonolog „Wurst oder Die Musen des Metzgers" wurde an mehreren Theatern mit großem Erfolg aufgeführt. Aktualisierte für eine Harry Kupfer Inszenierung am Ludwigshafener Pfalzbau das Libretto zu Offenbachs „Die Banditen".
    War und ist Textelieferant für die verschiedensten Fernsehformate, wie „Scheibenwischer“ (ARD),“Roglers Freiheit“(3Sat), „Samstag Nacht“(RTL), „Schimpf vor Zwölf“(BR), „Ottis Schlachthof“(BR), „Monitor", „PlusMinus" u.a.m.
    Entwickelte und schrieb für den SWR/Baden-Baden eine 13-teilige Sitcom. Wurde als Autor mit dem „Antonie-Besler-Preis" der Stadt Ludwigshafen für besondere kulturelle Leistungen ausgezeichnet. Erhielt den Förderpreis des Bezirksverbandes Pfalz für Literatur sowie den „Stern der Woche" der Münchener Abendzeitung für eines seiner dort gespielten Programme. Ist inzwischen seit 2009 mit den „UNTIEREn“ wieder „back on stage“ !
  • Zeitraum: 03.05.2022 - 15.06.2022
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Kaiserslautern
  • Bundesland: Rheinland-Pfalz
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 392


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Der Kabarettist Wolfgang Marschall arbeitet derzeit an einem Kinderbuch zum Thema "Waldrettung", in dem u.a. Tiere die Protagonisten sind. In diesem Kontext ist das Grundgerüst des Projekts „Was Tiere träumen“ entstanden:
1) Im ersten Schritt des Projekts werden die teilnehmenden Schüler:innen eingeladen zu einer Fahrt in den Zoo Kaiserslautern. Dort werden die Kinder ermuntert, sich ein Tier als Lieblingstier auszusuchen, es in Ruhe und genau zu beobachten. Aus den Beobachtungen könnten die Kinder dann ihre Schlüsse ziehen - wirken die Tiere zufrieden, fühlen sie sich wohl, sind sie entspannt oder ängstlich und ständig fluchtbereit?
2) Der nächste Schritt ist, die Eindrücke des Nachmittags im Zoo miteinander zu besprechen. Nachfolgend macht man sich mit den Kindern zusammen Gedanken über das Wesen der Träume allgemein: Wann träumen wir Menschen besonders heftig, was sind angenehme Träume, was Albträume? Natürlich würde dieses Thema kindgerecht und spielerisch aufbereitet.
3) Schließlich werden die passenden Traumgeschichten und auch - Bilder zu den ausgewählten Tieren entwickelt. Dabei werden die Kinder ermuntert, ihre eigenen Ideen zu entwickeln und ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. W. Marschall wird zudem während seiner Arbeit mit den Schüler:innen Stellen seines eigenen Buchs vorlesen, mit den Kindern darüber diskutieren und sie ebenfalls auffordern, jeweils ihre eigenen Texte vorzustellen.
4) Zum Abschluss des Projekts werden die Geschichten und Bilder der Kinder zusammengefasst und zu einem Buch zusammengestellt. Dies soll gedruckt und
5) gern in feierlicher Form einer Lesung den Eltern und den anderen Mitschüler:innen präsentiert werden.

 

Bilder

Für diese Autorenpatenschaft liegt uns leider kein digitales Bildmaterial vor. Schauen Sie doch mal in die entstandene Broschüre!

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 392

Hier geht es zur Broschüre  zu "Was Tiere träumen".

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.