Spurensuche mit Sherlock Holmes – den Gegenständen Geschichten entlocken

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Spurensuche mit Sherlock Holmes - den Gegenständen Geschichten entlocken
  • Bündnispartner 1: Ascherslebener Kulturanstalt, Hecknerstraße 6, 06449 Aschersleben
  • Bündnispartner 2: Kreisbibliothek Aschersleben- Staßfurt, Breite Straße 22, 06449 Aschersleben
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt e. V., Thiemstr. 7, 39104 Magdeburg
  • Autorenpate: Steffen Claus lebt im Saalkreis und ist seit rund 35 Jahren Polizeibeamter. Lange Jahre schuf und betreute er die Polizeihistorische Sammlung an der Landespolizeischule Aschersleben, zuletzt an der Fachhochschule der Polizei. Seit 2002 war der Polizeihauptkommissar in der Polizeidirektion Dessau als „Kinderpolizist“ unterwegs, führte dort und auch landesweit kriminalpräventive Puppen- und Rollenspiele in Kindereinrichtungen sowie Grundschulen durch. Ihn kennen die Kinder mit seinen Begleitern „Wachtmeister Pfiffig“ und „Polizeirabe Rudi“ seit 17 Jahren. In seiner Freizeit organisiert Steffen Claus viele Ausstellungen zur Polizei- und Kriminalgeschichte, tritt häufig als „preußischer Schutzmann“ oder Meisterdetektiv „Sherlock Holmes“ auf und hat seit 2003 in Aschersleben unter Trägerschaft der Stadt ein eigenes Museum, das „Kriminalpanoptikum“ eingerichtet. 2002 gründete er eine Kinderpolizei unter dem Namen „Agentur Schutzengel“ und organisiert seitdem landesweit ehrenamtlich kriminalpräventive Kinderveranstaltunmgen sowie Elternseminare. Zum Schreiben kam Steffen Claus durch den „Zirkel Schreibende Volkspolizisten“ und durch die regelmäßige Teilnahme an den Werkstätten der schreibenden Arbeiter in der DDR. Zunächst mit Beiträgen in Anthologien und Zeitschriften vertreten, veröffentlichte er seit dem Jahr 2000 über 20 Buchprojekte; davon 10 zur Kriminalgeschichte und 10 Sachbücher zum Kinderschutz
  • Zeitraum: 01.04.2020 - 30.04.2020
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Aschersleben
  • Bundesland: Sachsen-Anhalt
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 172


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Kinder wachsen von klein auf mit und in einer bunten Märchen- und Erzählwelt auf. Vor dem zu Bett gehen lassen sie sich Geschichten vorlesen und in die Nacht verzaubern. Sind sie alt genug, lesen sie die Geschichten selbst und erträumen sich eigene Heldengeschichten und Abenteuer. Mit Märchen und Erzählungen ist viel verbunden. Sie klären auf, warnen vor Gefahren und haben oftmals einen erzieherischen Aspekt. Somit sind Märchen, Erzählungen und Kriminalgeschichten der Ausgangspunkt für dieses Projekt.

Die teilnehmenden Kinder untersuchen das Verhalten von Märchenfiguren und übertragen deren Handeln auf das alltägliche Leben. Mittels Puppen- und Rollenspielen sowie gemeinsamen Gesprächen analysieren sie anschließend ihr eigenes Verhalten in Konflikt- und Gefahrensituationen. Die Märchen und Geschichten werden im Projekt als Werkzeuge eingesetzt, um wichtige Verhaltensweisen im Alltag zu vermittelt, Denkanstöße zum Selbstschutz zu geben und das Selbstwertgefühl der Teilnehmer zu stärken.

Um das Bewusstsein der teilnehmenden Kinder für richtiges Handeln in Gefahrensituationen weiter zu festigen, werden sie in einem zweiten Projektteil an das Schreiben eigener Märchen, Tier- und Kriminalgeschichten herangeführt. Sie lernen das Pitival als literarische Gattung kennen, erforschen über diverse Museums- und Archivführungen die Stadtgeschichte von Aschersleben und werden zur Lösung von Detektivaufgaben angespornt. Anschließend sind sie aufgefordert eigene Märchen und Kriminalgeschichten zu schreiben, die ausgewählte Ausstellungsstücke der besuchten Museen und Archive einbinden. So werden die Teilnehmer selbst zu Detektiven, Abenteurern und Märchenhelden.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 172


Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.