Gruselett und Lalula – wie aus Wortwelten Bilderspaß entsteht

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Gruselett und Lalula – wie aus Wortwelten Bilderspaß entsteht
  • Bündnispartner 1: Kind & Kegel e.V., Bahnhofstr. 69, 15732 Eichwalde
  • Bündnispartner 2: KJV e.V., Jugendarbeit im Herzen Brandenburgs, Halle VII, Hochschulring 2, 15745 Wildau
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Brandenburg e.V., Große Müllroser Straße 71, 15232 Frankfurt (Oder)
  • Autorenpatin: Elinor Weise hat schon als Kind am liebsten gemalt und sehr viel - heimlich nachts - gelesen. Folgerichtig studierte sie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee Illustration und Grafikdesign. 2010 erschien ihr erstes Kinderbuch mit eigenem Text, „Ich bin die Hannah“ im leiv Verlag. Seitdem ist die Serie durch immer neue, überraschende Ideen gewachsen. Von Elinor Weise sind bisher weit über 40 illustrierte Bücher erschienen.
    Außerdem entwarf sie u.a. „Max der Dachs“, ein Maskottchen der Bürgerbewegung, das schon im Deutschen Historischen Museum Berlin ausgestellt war. Als Dozentin an einer privaten Fachschule unterrichtete sie einige Jahre auch zukünftige Erzieher*innen in den musisch-kreativen Fächern. Seitdem sie Mitglied im FBK des Landes Brandenburg e.V. ist hat sie auch viele Buchvorstellungen und Veranstaltungen mit Kindern durchführen können.
  • Zeitraum: 01.09.2022 - 31.10.2022
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Eichwalde
  • Bundesland: Brandenburg
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 443


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Christian Morgenstern erlangte besondere Berühmtheit mit seiner humoristischen Poesie, die er selbst als „Spiel- und Ernst-Zeug“ bezeichnete. Den Kindern wird das Buch „Gruselett und Lalula“ mit Gedichten von Christian Morgenstern vorgestellt, welches von Elinor Weise illustriert und gestaltet 2021 im leiv Verlag erschienen ist. Dabei geht sie auf die Entwicklung ihrer Illustrationen ein, die sie ganz individuell auf jedes einzelne Gedicht zugeschnitten hat. Einzelne Schritte dahin hat sie mit Fotos ihrer Skizzen, Zeichnungen und Collagen dokumentiert und kann dadurch den Ablauf ihrer Arbeit etwas zeigen.

Gegenstand des Workshops soll sein, dass die Kinder, inspiriert von den humorvollen Versen, ihre eigenen Texte und Bilderwelten entstehen lassen und ihre Scheu vor dem eigenen kreativen Schreiben verlieren. Ein eigener Text, vielleicht sogar gereimt, soll entstehen (Morgensterns „Lalula“ vorgetragen kann durchaus noch einmal zur Lockerung beitragen.) Sie sollen sich dann ihr Gedicht oder ihren Text auswählen, den sie mögen und zu dem ihnen eine Bildidee einfällt. Nach eigenen Skizzen in Postkartengröße können sie den Entwurf ganz leicht auf eine Styreneplatte übertragen, die dann zum Vervielfältigen benutzt wird. Sie lernen dabei, mit den verschiedenen Materialien richtig umzugehen und sich die entsprechenden Arbeitsabläufe einzuprägen.

Der fertige Druck kann anschließend noch durch Collagen, eingefügten Zeichnungen, aufgeklebte Buchstaben u.ä. ergänzt oder verändert werden. Ihr eigener Text kann auf der Vorder- oder Rückseite, passend zum Bild, aufgeschrieben oder sogar in eine extra angefertigte Druckplatte geritzt werden. Während der Arbeit ergeben sich automatisch die verschiedensten Möglichkeiten, die hier noch gar nicht angedacht werden können. Die Druckplatte erlaubt es, dass durch mehrere Abzüge eine kleine Serie entsteht, die durch unterschiedliche Farben und Einfügungen sehr vielfältig sein kann. Dadurch werden die Kinder nach dem Workshop sehr anschauliche Ergebnisse haben.

 

 

Bilder

Folgen
 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 443

Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.