Meine Geschichte – Deine Geschichte – Unsere Geschichte

parallax background
 

Projektdaten:

  • Titel: Meine Geschichte – Deine Geschichte – Unsere Geschichte
  • Bündnispartner 1: Die Arche - christliches Kinder- und Jugendwerk e.V., Standort Frankfurt-Nordweststadt, Thomas-Mann-Straße 6a, 60439 Frankfurt
  • Bündnispartner 2: Volkshochschule Frankfurt am Main, Standort: VHS-Zentrum Nord, Tituscorso 7 (im Nordwestzentrum), 60439 Frankfurt am Main
  • Bündnispartner 3: Friedrich-Bödecker-Kreis in Hessen e. V., Turmstr. 4, 35578 Wetzlar
  • Autorenpatin: Nasrin Siege*1950 in Teheran (Iran), deutsch-iranische Kinder- und Jugendbuchautorin, Psychologin und Entwicklungshelferin, lebte von ihrem neunten Lebensjahr an in der Bundesrepublik, und von 1983 bis 2016 in verschiedenen afrikanischen Ländern. Seit Oktober 2016 lebt sie in Frankfurt/Main.
    Mit dem von ihr 1996 gegründeten Verein „Hilfe für Afrika e.V. (www.hilfefuerafrika.de) unterstützt sie bis heute Kinderhilfsprojekte, u.a. in Tansania, Sambia, Madagaskar, Südafrika, Äthiopien und Namibia.
    Nasrin Siege hat in verschiedenen afrikanischen Ländern mit Kindern und Jugendlichen Schreib- und Theaterwerkstätten durchgeführt. Während ihres Aufenthalts in Madagaskar entstand im Rahmen einer Schreib-Werkstatt mit einer Gruppe von Jugendlichen aus einem Armenviertel in Antananarivo das Buch „Madagaskar – Tage unseres Lebens“ in Malagasy und in Deutsch.
    In Tansania (1994-2003) arbeitete sie als Psychologin in einem Straßenkinderprojekt mit traumatisierten Kindern, mit denen sie gemeinsam ihre individuellen biografischen Alben zusammenstellte (Biografiearbeit). Vom 6.3.-4.4. 2019 hat Nasrin Siege mit einer Gruppe von Schüler*innen der Ernst-Reuter IGS im VHS-Zentrum Nord das Modul 3 mit dem Titel „Gemeinsam machen, macht stark“ durchgeführt, das mit der Aufführung des von den Kindern entwickelten Theaterstücks und einer kleinen Ausstellung im Foyer der VHS abschloss.
    Siehe: https://www.boedecker-buendnisse.de/woerterwelten/hessen-gemeinsam-machen-macht-stark/
    Nasrin Siege schreibt für Kinder und Jugendliche. Ihre Bücher handeln – bis auf ihren autobiographischen Roman „Shirin – Wo gehöre ich hin?“ – von Kindern und Kindheit in Afrika. Während ihres Auslandaufenthalts hatte sie regelmäßig Lesungen in Deutschland. Für ihre Bücher „Sombo, das Mädchen vom Fluss“ und „Wie der Fluss in meinem Dorf“ erhielt sie den Preis der Ausländerbeauftragten des Senats Berlin. 2006 erhielt sie den Two Wings Award (Österreich) für ihr Engagement in Hilfsprojekten in Afrika.
  • Zeitraum: 24.09.2020 - 17.10.2020
  • Format: Modul 3 (kurzzeitig)
  • Ort: Frankfurt am Main
  • Bundesland: Hessen
 

Downloads und Presselinks zur Autorenpatenschaft Nr. 228


Über nachfolgende Links können Sie sich Pressemitteilungen anschauen und das Buch mit den Projektergebnissen nach Fertigstellung als PDF runterladen. Zur Ansicht wird ein PDF Reader benötigt.

Presse

  • Folgt

Download des Buchs (PDF)

Für diese Maßnahme ist auf Grund der kurzen Dauer keine Publikation vorgesehen. Texte und Bilder des Projektes finden Sie weiter unten.

 

Projektbeschreibung

Die Kinder werden sich in den außerschulischen, in den Ferien stattfindenden Workshops mit den eigenen Geschichten befassen. Das Thema „Meine Geschichte – Deine Geschichte – Unsere Geschichte“ spricht verschiedene Interaktions- und Erlebnisebenen an. Es gibt Raum für die individuellen und die gemeinsamen Geschichten, die sowohl biografische als auch fiktive Elemente enthalten können. Es fördert das gegenseitige Zuhören, stärkt das Selbstbewusstsein und die Toleranz untereinander. Das Erzählen von Geschichten verbindet, ungeachtet dessen, ob sie „wirklich“ oder „ausgedacht“ sind. Dabei sollen das Individuelle als auch das Gemeinsame betrachtet, sprachlich ausgedrückt, beschrieben, geschrieben, gemalt, gezeichnet und szenisch dargestellt werden. Im Workshop soll spielerisch und kreativ die Suche nach Identität und die oft unbewusste Sehnsucht nach Zugehörigkeit angesprochen und kreativ umgesetzt werden. Die Frage „Wo gehöre ich hin?“ soll zu „Ich bin hier!“ führen; dem „Hier“ und damit zu der Gesellschaft, in der sie und wir alle leben.

Die Autorenpatin Nasrin Siege wird den teilnehmenden Kindern Impulse geben, die auf der einen Seite das Erkennen, das Entdecken und das kreative Ausdrücken der eigenen Gefühle, Gedanken, Wünsche ermöglichen, auf der anderen Seite die Toleranz gegenüber den Gefühlen, Gedanken und Wünschen der anderen Kinder fördern. Unterschiede sollen nicht als trennend empfunden werden, sondern als Bereicherung erkannt und toleriert werden. Besonderer Fokus wird dabei auf das Erleben in der Gemeinschaft, auf das Gemeinsame und das Verbindende gelegt. Gleichzeitig wird die Autorenpatin die Impulse und Ideen der Kinder zum Thema aufgreifen und so das Erstarken des einzelnen Kindes und das der Gruppe fördern. Das Schreiben, Malen, Beobachten, Spielen von Szenen sollen Spaß machen. Die „Be-Schreibung“ der eigenen Ideen soll das Vertrauen in das eigene Können stärken.

Es werden Kinder mit und ohne Migrationshintergrund am Projekt teilnehmen. Sie können in der Schreibwerkstatt, unter gezielter Anleitung der Autorenpatin mit eigenen Worten und mit Bildern einen aussagekräftigen Einblick in ihr Denken und Fühlen, in ihre Empfindungen und Erlebnisse geben.

Nasrin Siege konzipiert und gestaltet den Ablauf des Projektes flexibel. Dabei richtet sie sich nach dem Alter der Kinder, der Zusammensetzung der Gruppe und den vorhandenen Voraussetzungen bei den Teilnehmenden.

 

Bilder

Folgen

 

Texte der Autorenpatenschaft Nr. 228


Folgen

parallax background
Wir haben ihr Interesse geweckt?

Werden Sie
Unterstützer

Wir freuen uns immer über hilfreiche Unterstützung, die es uns ermöglicht unsere Projekte fortzusetzen. Wenn Sie also Unterstützer werden wollen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen.

<p>